LAC: Knapp an Bronze vorbei

Lesedauer: 2 Min
 Starkes Team, ohne Medaille – die Läufer des LAC.
Starkes Team, ohne Medaille – die Läufer des LAC. (Foto: LAC)
Aalener Nachrichten

Freiburg (an) - Ein echtes Saisonhighlight hat für die Läufermannschaft des LAC Essingen auf dem Programm gestanden. Bei guten Lauftemperaturen nahmen fast 7000-Starter die stimmungsvollen Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Freiburg in Angriff. Darunter mischten sich auch drei mutige Läufer von der Ostalb, die im Rahmen des Freiburg Marathons bei den diesjährigen Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften an den Start gingen. Die Strecke in Freiburg zählt zu den flachsten Strecken Deutschlands. Mit nur knapp 50 Metern Höhenunterschied durch und rund um Freiburg sind Bestzeiten garantiert. Dies nutzte auch das Essinger Trio.

Das beste Ergebnis für die LAC Läufergruppe ging auf das Konto von Alexander Götz. Im neuen Vereinsrekord und persönlicher Bestzeit von 1:22:24 Stunden lief er als auf dem 23. Platz der Altersklasse M 35 in das Ziel. Nicht wesentlich schlechter lief es für Helmuth Zekel. Er finishte nach 1:23:04 Stunden nur einen Platz hinter seinem Vereinskameraden, in ebenfalls persönlicher Bestzeit. Da wollte der Dritte im Bunde nicht mit einer guten Leistung geizen. Stefan Donn finishte in ebenfalls persönlicher Bestzeit nach 1:25:41 Minuten auf dem 29. Platz.

In der Mannschaftswertung der Altersklasse M 35 fehlte mit diesen guten Laufzeiten nicht viel zum Gewinn der Bronzemedaille. Die neue Vereinsrekordzeit von 4:11:09 Stunden reichten am Ende aber dann „nur“ zum guten vierten Platz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen