Konten leer: Beim Autokauf abgezockt

Lesedauer: 2 Min

Autokäufer in Aalen abgezockt.
Autokäufer in Aalen abgezockt. (Foto: Archiv)
Aalener Nachrichten

Einige Autokäufer wurden beim angeblichen Schnäppchenkauf in Aalen reingelegt und abgezockt. Die Interessenten verloren Tausende Euro. Eigentlich wollten sie ein Wohnmobil sowie einen Mittelklassewagen kaufen. Doch am Ende machte sich der Verkäufer mit dem Geld davon.

Die Verkaufsangebote seien mit entsprechend attraktiven Bildern der Objekte versehen gewesen, teilte das Polizeipräsidium Aalen mit. Die Käufer hätten Kontakt zum angeblichen Verkäufer aufgenommen, worauf der Inserent eine Anzahlung von jeweils 3500 Euro auf ein Konto der Western Union Bank verlangte. Im Internet sowie in Anzeigenzeitungen wurden die Käufer auf die Angebote aufmerksam. In drei Fällen sei es gelungen, die geforderte Summe zu bekommen; in einem Fall wurde eine Teilanzahlung von 1500 Euro geleistet.

Als die Kaufinteressenten misstrauisch wurden, war das Geld bereits weg. Die Käufer glaubten, das auf dem Konto hinterlegte Geld gegen den ungenehmigten Zugriff gesichert zu haben. Laut Polizei machten sie aber den Fehler, die Transaktionsnummer herauszugeben. Damit konnte der Betrüger die Konten leer räumen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen