Knall sorgt für Großeinsatz

Lesedauer: 2 Min

Knall sorgt für Großeinsatz.
Knall sorgt für Großeinsatz. (Foto: Archiv- Thomas Frey / dpa)

Zeugenhinwiese nimmt der Polizeiposten Gaildorf unter Telefon 07971 / 95090 entgegen.

Mehrere Anwohner der Seestraße und der Beethovenstraße haben am Sonntag um 00.15 Uhr die Polizei verständigt, nachdem sie einen Knall oder eine Explosion wahrgenommen hatten, welche von der Baustelle eines dortigen Einkaufsmarktes ausging. Vor Ort konnten auf drei geparkten Autos in der Beethovenstraße tatsächlich kleinere Steine und Sand gefunden werden, die auf die Fahrzeuge geschleudert wurden.

Da zunächst keine Hinweise auf Personen oder einer sonstigen Ursache vorlagen, wurde die Feuerwehr Gaildorf und ein Mitarbeiter der Netze BW verständigt. Ein möglicher Gasaustritt konnte zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Nachdem die Feuerwehr mit einem Gasdetektor alles abgesucht hatte, konnte dies als Ursache ausgeschlossen werden. Ein Anwohner berichtete, dass er kurz nach der Explosion drei schwarz gekleidete Jugendliche sah, die das Gelände im Anschluss verlassen hätten und eventuell für den Knall verantwortlich waren. Eine Ursache für den Knall konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Feuerwehr Gaildorf war mit neun Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort.

Zeugenhinwiese nimmt der Polizeiposten Gaildorf unter Telefon 07971 / 95090 entgegen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen