Die Ellwanger Fußballerrinnen waren auf dem Kunstrasen in der LEA nicht zu bezwingen.
Die Ellwanger Fußballerrinnen waren auf dem Kunstrasen in der LEA nicht zu bezwingen. (Foto: Peter Schlipf)

Tore: 1:0 Jana Schuchart (19.), 2:0 und 3:0 Ricarda Illenberger (38., 59.), 3:1 Henrike Schaller (63.), 4:1 Katrin Kuhn (83.).

Die Landesliga-Fußballerinnen des FC Ellwangen haben auch das zweite Spiel in 2018 gewonnen. Gegen den TSV Rommelhausen setzten sich die FCE-Frauen mit 4:1 durch.

Um die Nullnummer aus dem Hinspiel gegen Rommelshausen vergessen zu machen, hatten sich die Frauen des FC Ellwangen für das Spiel zum Rückrundenauftakt viel vorgenommen. Trotz personeller Umstrukturierung auf einigen Positionen und Nachlässigkeiten in den Anfangsminuten bestimmte die Heimmannschaft auf dem Kunstrasen der LEA das Spiel über 90 Minuten. Da Rommelshausen verletzungsbedingt schon nach einer guten halben Stunde in Unterzahl agierte, konnte sich der TSV kaum eine zwingende Chance erspielen.

Den Ellwangerinnen durch Doppeltorschützin Riccy Illenberger, Jana Schuchart und Katrin Kuhn gelangen dagegen vier schöne Tore, die letztlich den verdienten 4:1-Endstand bedeuteten.

Tore: 1:0 Jana Schuchart (19.), 2:0 und 3:0 Ricarda Illenberger (38., 59.), 3:1 Henrike Schaller (63.), 4:1 Katrin Kuhn (83.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen