Kinder feiern Sankt Martin auf dem Aalener Rathausplatz

Lesedauer: 2 Min
 Kinder feierten Sankt Martin auf dem Rathausplatz.
Kinder feierten Sankt Martin auf dem Rathausplatz. (Foto: Peter Schlipf)
Redakteurin/DigitAalen

Auf dem Rathausplatz sind am Donnerstagabend Monster auf Drachen und runde Schweine getroffen. Diese und noch viel mehr kreative Figuren haben als Laternen ihre jungen Besitzer zum Sankt Martins Umzug begleitet.

Eines der Kinder stand in der Nähe von Oberbürgermeister Thilo Rentschler, der die Feier mit einer Rede eröffnete. Dort war auch Wolfgang Fimpel anzutreffen, der als Sankt Martin verkleidet war. Allerdings fehlte ihm ein wichtiges Accessoire, wie das Kind richtigerweise beanstandete. „Hast du kein Pferd?“ „Doch, meine beiden Pferde kommen noch“, beruhigte Fimpel alias Martin den jungen Zuschauer. Tatsächlich bahnten sich kurz darauf zwei Pferde ihren Weg durch die Zuschauer und das Martinsspiel konnte beginnen. Und wennsich auch die Handlung etwas zeitverschoben zu der Lesung abspielte, tat das der Spannung keinen Abbruch. Die Kinder schauten fasziniert zu, wie der Mantel geteilt wurde und der Bettler in der – zugegebenermaßen nicht ganz so bitterkalten – Novembernacht vor dem Erfriertod gerettet wurde. Die Jugendkapelle Aalen begleitete den Abend, der von den Kirchengemeinden und der Stadt organisiert worden ist, musikalisch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen