Der Fachsenfelder Mirco Minguzzi (rotes Trikot) gewann seinen Kampf gegen Stefan Sigler überlegen.
Der Fachsenfelder Mirco Minguzzi (rotes Trikot) gewann seinen Kampf gegen Stefan Sigler überlegen. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Mit einer starken Mannschaftsleistung haben die Oberliga-Ringer der KG Fachsenfeld/Dewangen den zweiten Kampf hintereinander für sich entschieden. Sie besiegten den KSV Musberg knapp aber verdient mit 18:16-Punkten schlägt. Mit diesem Sieg zieht die KG nach Punkten mit Fellbach gleich und hat nur noch einen Zähler Rückstand auf Ebersbach.

57 kg (G): Gegen den defensiv eingestellten Julian Kellermann tat sich KG-Ringer Ralf Pfisterer im ungewohnten griechisch-römisch schwer. Dennoch bestimmte Pfisterer das Kampfgeschehen und konnte mit 3:1-Punkten den ersten Zähler für das KG-Konto beitragen.

130 kg (F): Radoslav Marcinkiewicz ist einer der stärksten Gästeringer, was er dann auch schnell gegen Julian Kling ausspielte. Mit einem Beinangriff mit anschließender Serie von Beinschrauben sicherte sich der Gast einen technischen Überlegenheitssieg.

61 kg (F): Hier wurde Florian Seibold kampfloser Sieger für die KG.

98 kg: (G): KG-Ringer Mirco Minguzzi hatte mit Stefan Sigler einen guten Gegner, der im wesentlichen die Strategie einer möglichst knappen Niederlage verfolgte. Dies konnte der Gast bis zur Halbzeitpause auch gut umsetzen indem er Minguzzi nur einen knappen Vorsprung ließ. Doch gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte Minguzzi mit einem Überwurf und anschließendem Dreher das Punktekonto in die Höhe schnellen. Mit einer weiteren Aktion am Boden war dann das Schicksal des Gastes besiegelt und Minguzzi holte mit einem 15:0 technischen Überlegenheitssieg vier weitere Punkte auf das KG-Konto.

66 kg (G): Im Vorkampf musste sich Enio Kertuscha gegen den Gast noch knapp geschlagen geben. Doch dieses Mal ließ Kertuscha keinen Zweifel aufkommen, wer diesen Kampf gewinnt. Ständig im Vorwärtsgang bedrängte Kertuscha seinen Gegner und konnte ein ums andere Mal punkten. Selber ließ Kertuscha nichts zu und konnte somit verdient mit 6:0-Punkten gewinnen.

86 kg (F): Eine herausragende Leistung zeigte KG-Ringer Christian Pfisterer. Zunächst musste Pfisterer gegen Philipp Bühler einem 2:0-Rückstand hinterher laufen, den der Gast erbittert verteidigte. Doch mit zunehmender Kampfdauer zermürbte Pfisterer seinen Gegner, der dann in den letzten beiden Kampfminuten zusehend abbaute. Dies wiederum nützte Pfisterer dann aus und konnte die entscheidenden Attacken setzen, um sich hoch verdient mit 12:2 durchzusetzen.

71 kg (F): Im KG-Lager war klar, dass nun Peter Eckstein die nötigen Punkte zum Sieg beisteuern musste, da die Gäste in den anschließenden Kämpfen klare Favoriten waren. Eckstein startete gegen Sorin Valentin Furcoi stark und konnte in der ersten Minute des Kampfes auf 6:0 davon ziehen. Bei einem Durchdreher verletzte sich dann der Gast an der Schulter und musste den Kampf aufgeben, so dass die KG uneinholbar auf 18:4 davon zog.

75 kg A (G): KG-Ringer Nico Weingart hatte mit Andre Ehrmann eine unlösbare Aufgabe. Der Gast konnte immer wieder mit seinen Angriffen durchkommen und gewann seinen Kampf in der fünften Minute technisch überlegen.

80 kg (G): Auch Stefan Stäbler ist ein Punktegarant der Musberger. Dennoch schlug sich Nicklas Haßler gut und hätte mit einem sehenswerten Hüftschwung fast die Überraschung perfekt gemacht und Stäbler besiegt. Der Gast dominierte den Kampf und konnte mit einer klaren Punkteführung in die Halbzeit gehen. Nach der Pause verbog Stäbler einen Finger von Haßler, wobei dieser sich mit einer Schlagbewegung befreite. Der Schiedsrichter wertete dies als Tätlichkeit, was eine Disqualifikation zur Folge hatte.

75 kg B (F): Adrian-Jonut Moise ist einer der stärksten Ringer in dieser Gewichtsklasse. Dementsprechend war der jugendliche KG- Ringer Jan Musial von Anfang an chancenlos gegen den Gast. Moise sammelte seine Punkte schnell im Bodenkampf und wurde technischer Überlegenheitssieger.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen