Keine Vorstellungen mehr - Leinwände in Kinos bleiben dunkel

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten
IPF- UND JAGST-ZEITUNG
Redakteur / Regio-Onliner Ostalb

Der Kinopark Aalen, das Regina-Kino in Ellwangen sowie das Spartenkino am Kocher haben bis auf Weiteres geschlossen.

Das teilen alle Betreiber auf ihren Webseiten mit. Ziel sei es, die Ausbreitung des Coronavirus so zu verlangsamen. Die Schließungen wurden von den jeweiligen Städten und der Landesregierung verordnet.

Wie die Betreiber des Kinos am Kocher schreiben, seien alle Vorstellungen voraussichtlich bis 14. April abgesagt. Tickets würden erstattet.

Das Ellwanger Reginakino-Team will auf der Webseite sowie bei Facebook über Neuigkeiten informieren, heißt es da. Zunächst wurden im Kinopark Aalen unter anderem nicht mehr alle Sitzplätze belegt, um Abstand zwischen den Kinogästen zu gewährleisten.

Das Kino Traumpalast in Schwäbisch Gmünd verweist ebenfalls der Webseite auf die Schließung.  „Online erworbene Tickets werden über Kinoheld erstattet. Tickets, die vor Ort gekauft wurden, können nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs eingelöst oder umgetauscht werden“, heißt es da.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen