Keine neuen Marktstände in Sicht

Lesedauer: 1 Min
Freier Mitarbeiter

Die Änderung der städtischen Marktsatzung hat Ortsvorsteherin Andrea Hatam im Ortschaftsrat zum Anlass genommen, um auf die Situation des stark geschrumpften Wasseralfinger Wochenmarkts am Samstag hinzuweisen.

Leider sei der Besuch in den vergangenen Jahren sehr zurückgegangen, was auch an den immer weniger Ständen läge. Sie habe alles versucht, um neue Anbieter zu finden und beispielsweise sämtliche Bio-Bauern angerufen. Die seien aber samstags auf dem Aalener Wochenmarkt. Ein Metzger suchte monatelang nach Verkaufspersonal für einen Stand auf dem Wasseralfinger Markt, hätte aber niemanden gefunden, trotz übertariflicher Bezahlung. Immerhin – die beiden verbliebenen Händler (Gemüse, Obst, Eier und Nudeln) seien mit dem Wasseralfinger Markt „zufrieden“.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen