Julia Urtel heißt die neue Sozialdezernentin

Lesedauer: 2 Min
 Julia Urtel (Mitte) wird ab 1. September die neue Sozialdezernentin des Ostalbkreises sein. Landrat Klaus Pavel (links) dankte
Julia Urtel (Mitte) wird ab 1. September die neue Sozialdezernentin des Ostalbkreises sein. Landrat Klaus Pavel (links) dankte Josef Rettenmaier (rechts im Bild) für dessen „extrem erfolgreiche Zeit“ als Sozialdezernent. Ab 31. August ist er im Ruhestand. (Foto: Markus Lehmann)
Freier Mitarbeiter

Julia Urtel wird die neue Sozialdezernentin des Ostalbkreises. Die 34-Jährige arbeitet seit April 2012 am Landratsamt (zunächst Fachbereich Umwelt). Ihr langjähriger Vorgänger Josef Rettenmaier geht am 31. August in den Ruhestand. Ab 1. September wird Urtel damit Chefin von rund 600 Mitarbeitern im Sozialdezernat. Als Leiterin im Geschäftsbereich Soziales war sie seit vier Jahren die Vorgesetzte von 112 Mitarbeitern.

Landrat Klaus Pavel nannte Rettenmaiers Amtszeit eine „extrem erfolgreiche Zeit“. Hinter seinem Dezernat (Arbeit, Jugend, Soziales und Gesundheit) steckten viele Tausend Menschen, die auf Leistungen angewiesen seien und eine „enormes Budget“. Für ihre Stelle gab es 12 Bewerbungen, von denen einige nicht geeignet für diese Stelle gewesen seien, erklärte Pavel. Vier seien in die engere Wahl gekommen und zu einer persönlichen Vorstellung eingeladen worden. Urtel habe mit Abstand die besten Voraussetzungen für diese Stelle.

Urtel erklärte, dass sie sich engagiert stets für die Bürger einsetzen will und daran arbeitet werde, dass der Ostalbkreis ein Ort des guten Zusammenseins bleibt. Sie nannte Schwerpunkte ihrer künftigen Arbeit. Was sie mit Sorge betrachte, sei beispielsweise die zunehmende Bürokratie beim Teilhabegesetz. Wichtig sei, dass es ein Plus für die Menschen bringe. Oft seien es ganz einfache Dinge, mit denen man Menschen mit Behinderungen Verbesserungen bringen könne. Beim Thema Senioren im Ostalbkreis sei es wichtig, klug die richtigen Weichen zu stellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen