In eigener Sache: Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung nun (endlich) auch bei Instagram

 Die Aalener Nachrichten sowie die Ipf- und Jagst-Zeitung machen sich auf in Richtung Instagram. Schauen Sie vorbei, abonnieren
Die Aalener Nachrichten sowie die Ipf- und Jagst-Zeitung machen sich auf in Richtung Instagram. Schauen Sie vorbei, abonnieren Sie unseren Kanal und freuen Sie sich auf alles, was da folgt. (Foto: sz/pb/läm)
Leiter der Redaktionen Aalen und Ellwangen

Die Schwäbische Zeitung nutzt wie viele andere Medien seit Jahren soziale Medien wie Instagram oder Facebook. Bei Letzterem sind auch die anderen Regionen unseres Hauses, beispielsweise aus Biberach oder Oberschwaben, natürlich auch die Ostalb mit eigenen Auftritten vertreten. In unserem speziellen Fall: Die Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung.

Instagram hingegen wurde bislang eigens von unserer Digitalredaktion Schwäbische.de mit Sitz in Ravensburg genutzt, die Regionen unseres großen Verbreitungsgebietes waren oder sind hier nicht vertreten. Aber warum eigentlich nicht?

Diese Frage haben wir uns auf der Ostalb auch gestellt und kurzerhand entschlossen, einen eigenen, einen regionalen Instagram-Kanal ins Leben zu rufen. Endlich, möchte man sagen. Unter Schwäbische.de/Ostalb finden unsere Leser/User nun ab sofort also auch alle Neuigkeiten rund um Aalen, Ellwangen, Bopfingen und den umliegenden Gemeinden sowie über die Landesgrenzen hinaus.

Hier geht's direkt zum Kanal

Natürlich werden wir auch bei Instagram über die Geschehnisse der Region informieren, sicherlich aber auch andere Einblicke in die Geschichten geben können. Wir werden die Redakteurinnen und Redakteure, witzige Geschichten von der Ostalb präsentieren oder einfach nur Bilder sprechen lassen.

Natürlich werden wir auch in Interaktion zu unseren Lesern, Abonnenten, Usern, Sympathisanten und Freunden treten. Zu dieser weiteren Informationsmöglichkeit der Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung laden wir Sie gerne ein. Folgen Sie uns in neue Erzählweisen bei Instagram schwaebische.de_ostalb

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen