Im OVA-Bus gibt’s jetzt WLAN

Lesedauer: 2 Min
 Die OVA hat jetzt einen ihrer Linienbusse mit kostenlosem WLAN ausgestattet. Unser Foto zeigt (von links) den Geschäftsführer v
Die OVA hat jetzt einen ihrer Linienbusse mit kostenlosem WLAN ausgestattet. Unser Foto zeigt (von links) den Geschäftsführer von Ostalb Mobil, Paul-Gerhard Maier sowie die beiden OVA-Geschäftsführer Ulrich Rau und Peter Rau. (Foto: Edwin Hügler)
Edwin Hügler

Gute Nachrichten für Fahrgäste, die im Omnibus ihr Smartphone nutzen wollen: Das Unternehmen Omnibus Verkehr Aalen (OVA) hat jetzt einen ihrer Linienbusse mit kostenlosem WLAN ausgestattet. „Wir übernehmen damit eine Vorreiterrolle im Öffentlichen Personennahverkehr auf der Ostalb“, sagte Geschäftsführer Ulrich Rau am Dienstag bei der Präsentation der Neuerung.

In den Großstädten sei dies bereits Standard, die OVA gehe als erstes Unternehmen im Ostalbkreis jetzt diesen Schritt. Drei Monate lang werde getestet. Rau äußerte sich zuversichtlich, dass danach mehrere OVA-Busse mit für die Fahrgäste kostenlosem WLAN ausgestattet werden. Mittelfristig sei es das Ziel, dass alle Linienbusse ein solches System erhalten. Man hoffe dabei auch auf finanzielle Unterstützung seitens der Politik.

Bis zu 40 Fahrgäste können gleichzeitig ins Internet

Geschäftsführer Peter Rau erläuterte einige technische Details. So ist im Bus ein WLAN-Router installiert mit einer Mobilfunkkarte, die vom Verbundunternehmen Ostalb Mobil geliefert wurde. Als Verbindung zum Provider wird das LTE-Verfahren genutzt. Im OVA-Bus werden im Innenraum digital die einzelnen Schritte angezeigt, um in das WLAN zu gelangen. Insgesamt können bis zu 40 Fahrgäste gleichzeitig ihr Smartphone nutzen. Der entsprechende Bus ist außerdem außen mit einem WLAN-Logo gekennzeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen