Im Kubus beginnt die Sanierung

Lesedauer: 6 Min
 Im Kubus am oberen Marktplatz haben nach dem Brand die Sanierungsarbeiten begonnen.
Im Kubus am oberen Marktplatz haben nach dem Brand die Sanierungsarbeiten begonnen. (Foto: Thorsten Vaas)
Aalener Nachrichten

Im Kubus in Aalen beginnen in dieser Woche die Sanierungsarbeiten. Das durch ein Feuer am 23. April stark beschädigte Einkaufszentrum soll im Frühjahr 2020 wiedereröffnet werden. Mehrere Monate lang werden zahlreiche Handwerks- und Baufirmen das komplette Erdgeschoss entkernen und wieder aufbauen und die Stahlkonstruktion des Daches erneuern.

„Unser Ziel ist es, den Kubus schnellstmöglich wieder zu eröffnen. Dafür haben wir uns als starke Partner regionale Fachfirmen mit ins Boot geholt“, erklärt Matthias Bieber, bei der Turi Gewerbeimmobilien GmbH für den Kubus zuständig. Die Sanierungsarbeiten beginnen parallel im Erdgeschoss und auf dem Dach.

Im Erdgeschoss muss das gesamte Fundament herausgestemmt werden, das durch das Löschwasser stark beschädigt worden war. Gutachter hatten festgestellt, dass eine Entkernung unumgänglich ist. Damit die Fachfirmen ungehindert arbeiten können, mussten alle Geschäfte im betroffenen Bereich ihre Ladenflächen räumen.

Es reicht also nicht, beispielsweise Küchengeräte nur zu reinigen. Alles muss raus.

Matthias Bieber

Bei den Sanierungsarbeiten auf der Dachterrasse und im Restaurant Enchilada fällt viel Sondermüll an. „Alles, was mit dem Feuer in Berührung gekommen ist, muss entsorgt werden“, sagt Bieber. Grund: Ruß hat eine stark ätzende Wirkung. „Es reicht also nicht, beispielsweise Küchengeräte nur zu reinigen. Alles muss raus“, erklärt Bieber.

Darüber hinaus muss die komplette Stahlträgerkonstruktion des Daches ausgetauscht werden. Die spezielle Schutzschicht, mit der die Träger ummantelt gewesen sind, ist zum Teil komplett zerstört worden.

Zum jetzigen Zeitpunkt geht die Eigentümerin Turi davon aus, dass das Restaurant Aposto in drei Monaten wieder eröffnen kann. Das Enchilada kann dann wieder Gäste empfangen, wenn die Dachterrasse wieder hergestellt ist.

„Wir arbeiten mit Hochdruck daran, eine schnelle Wiedereröffnung zu ermöglichen. Oberste Priorität hat dabei immer die Sicherheit. Diese muss für Mitarbeiter und Gäste zu 100 Prozent gewährleistet sein, damit wir das Restaurant wieder eröffnen können“, sagt Bieber.

Besonderes Augenmerk liegt derzeit auch auf dem Wappen der Stadt Aalen. Es ist als Mosaik im Boden vor dem Einkaufszentrum eingelassen. „Wir werden es mit Bauzäunen schützen und größtmöglich achtgeben, dass es bei der Sanierung nicht beschädigt wird“, erklärt Bieber. Der außerdem ankündigt, über die

Fortschritte bei der Sanierung weiterhin aktuell informieren zu wollen.

Der Kubus nach dem Brand - wie lange dauert der Wiederaufbau?
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen