Hunderte Schüler demonstrieren in Aalen für die Umwelt

Lesedauer: 4 Min
Redakteurin/DigitAalen

„Hopp hopp hopp - Kohlestopp“ skandieren am Freitagvormittag etwa 300 Schüler vor dem Aalener Rathaus. Die Schüler haben zur Demo aufgerufen, weil sie für einen besseren Umweltschutz und damit ihre eigene Zukunft einstehen wollen.

Nach gut einer halben Stunde kommt Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann aus der Türe und stellt sich Fragen, die ihm die Schüler stellen. „Eine Demonstration vor dem Rathaus in Aalen ist auch für mich noch etwas besonderes. Das gibt es nicht so oft.“ Zum Unterrichtsausfall wolle er nichts sagen, aber er finde es wichtig, dass man manche Dinge selbst in die Hand nehme.

Außer Schulen aus Aalen haben sich auch Schulen aus Schwäbisch Gmünd und Mutlangen angemeldet, außerdem die Grüne Jugend Ostalb und die Jusos aus Schwäbisch Gmünd. Anlass des Streiks ist die Entscheidung der Kohlekommission, die letzte Woche getroffen wurde.

Marktplatz: Hunderte Schüler gehen zur Demo statt zum Unterricht - was sagen die Lehrer?
Die zwölfjährige Leni Klöcker aus Aalen hat eine Schülerdemonatration für besseren Umweltschutz organisiert. Ihre Lehrer waren davon zunächst nicht besgeistert.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen