Hochschule Aalen bekommt Deutschen Weiterbildungspreis

Lesedauer: 3 Min
Die Finalisten mit Laudatoren, zweite von links ist Alexandra Jürgens.
Die Finalisten mit Laudatoren, zweite von links ist Alexandra Jürgens. (Foto: pr)
Aalener Nachrichten

Das Weiterbildungskonzept der Hochschule Aalen ist erneut ausgezeichnet worden: Das renommierte Haus der Technik hat den Deutschen Weiterbildungspreis 2010 an Alexandra Jürgens, Geschäftsführerin der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen, verliehen. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.

Das Konzept der Hochschule Aalen und der damit verbundene Leitsatz „Aufstieg durch Bildung – politischer Wille in der Praxis“ hat die Jury überzeugt So hat sich das wegweisende und maßgeschneiderte Studienmodell für beruflich Qualifizierte gegenüber den vier anderen Nominierten behauptet. Das Studienmodell ermöglicht es Meistern, Technikern und beruflich Qualifizierten, berufsbegleitend einen akademischen Titel im Bereich Maschinenbau und Mechatronik, ab Herbst auch in Betriebswirtschaft zu erlangen. Auf diese Weise kann eine neue Zielgruppe zu einem akademischen Abschluss gebracht werden.

Die Idee für dieses Konzept ist angesichts des regionalen Fachkräftemangels entstanden und zeigt mit Weitblick eine Lösung zur Ausrichtung auf die Anforderungen der heutigen Arbeitswelt auf, so die Jury. In den vergangenen zwei Jahren haben die Erfahrungen gezeigt, dass Meister und Techniker durch das berufsbegleitende Studienmodell ebenso gute Ergebnisse in der Abschlussprüfung erzielen konnten, wie Studenten im Vollzeitstudiengang.

Die Hochschulrektorenkonferenz von Baden-Württemberg hält dieses Konzept für vorbildhaft und sieht die Etablierung an weiteren Hochschulen vor. „Wir freuen uns wahnsinnig, dass unser Konzept bundesweit für Aufmerksamkeit sorgt und hoffen, dass die Auszeichnung auch Ansporn für weitere staatliche Hochschulen ist, maßgeschneiderte Studienangebote für beruflich Qualifizierte zu schaffen“, erklärte Alexandra Jürgens nach der Preisverleihung.

Das Weiterbildungskonzept der Hochschule Aalen ist nun innerhalb eines halben Jahres bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet worden: Erst im September 2010 wurde der Weiterbildungsakademie der Initiativpreis der Deutschen Industrie- und Handelskammer DIHK verliehen. Ein kurzes Filmportrait der Gewinnerin und ihres Konzeptes bei Facebook sowie unter http://www.deutscher-weiterbildungspreis.de/.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen