Hildmann hat Respekt vor dem VfR

Lesedauer: 2 Min
Sportredakteur/DigitAalen

Auch wenn der VfR Aalen in den ersten fünf Spielen der Saison nur vier Punkte geholt hat, warnt der Gegner an diesem Montag vor der Mannschaft. „Wir gehen mit großem Respekt vor dem VfR in dieses Spiel. Mit Akteuren wie Morys, Funk und Schnellbacher verfügen die Aalener über Spieler, welche jederzeit in der Lage sind, ein Spiel zu entscheiden“, erklärte Sascha Hildmann, Trainer der SG Sonnenhof Großaspach.

In Aspach bestreiten die Aalener ihr erstes Montagspiel der 3. Fußball-Liga (Anstoß 19 Uhr). Für Hildmann wird es „ein schweres Spiel, bei dem wir von Beginn an alles dafür tun müssen, den Aalenern ihre Stärken zu nehmen.“ „Wir sind heiß, möchten selbstbewusst auftreten, spielerisch überzeugen und uns schlussendlich für den Aufwand in den letzten Wochen mit einem Heimsieg belohnen“, so der Coach. VfR-Trainer Argirios Giannikis machte in den jüngsten Einheiten am Wochenende „ein gutes Trainingsniveau“ aus. Die Punktejagd kann weitergehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen