HG-Frauen forden den Spitzenreiter

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Eine schwere Aufgabe steht den Handballerinnen der HG Aalen/Wasseralfingen bevor. An diesem Sonntag (17 Uhr) wird der Bezirksliga-Tabellenführer FSG Donzdorf/Geislingen II in der Aalener Karl-Weiland-Halle erwarten.

Die FSG – eine Spielgemeinschaft der Vereine HC Donzdorf, TG Geislingen und TSV Süßen – ist mit seiner ersten Mannschaft vor dieser Saison aus der BWOL abgestiegen, konnte dann in der Württembergliga keine Mannschaft mehr stellen und hat die FSG I dort zurückgezogen. Sie stehen damit dort als Absteiger fest und dürfen nächstes Jahr in der Landesliga starten. Das wird der Fall sein, egal ob die FSG II, die momentan die Bezirksliga anführt auch dort auf dem Aufsteigerplatz bleibt. Mit nur einer Niederlage, im Derby bei Frisch-Auf, und einem Unentschieden im vergangenen Spiel bei der FSG Giengen-Brenz stehen die Gäste auf Platz eins vor dem TSV Heiningen II, die mit 11:7 Punkten schon vier Minuspunkte mehr aufweisen.

In einer engen Tabelle der Frauen Bezirksliga weist die Handballgemeinschaft auch nur sieben Minuspunkte auf, hat aber bei nur sechs gespielten Partien nur zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite und steht damit auf dem achten und damit vorletzten Platz der Liga.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen