Heidenheim gegen Middlesbrough

Lesedauer: 2 Min
 FCH-Frank Schmidt feuert seine Mannschaft bald gegen Middlesbrough an.
FCH-Frank Schmidt feuert seine Mannschaft bald gegen Middlesbrough an. (Foto: dpa)
Aalener Nachrichten

Zum Ende der anstehenden Vorbereitung eröffnet der Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim am Samstag, 20. Juli, die neue Saison traditionell bei der siebten Auflage des Max Liebhaber-Pokals. Mit dem englischen Traditionsverein FC Middlesbrough trifft der FCH auch in diesem Jahr auf einen attraktiven und internationalen Gegner.

Anpfiff zwischen dem FCH und Middlesbrough im Rahmen des Max Liebhaber-Pokals in der Voith-Arena ist um 16 Uhr. Alle Dauerkarteninhaber der Saison 2019/20 sind wie in den Jahren zuvor zu der traditionellen Saisoneröffnung eingeladen und haben somit freien Eintritt. Der Verkaufsstart für die Einzeltickets für diese Partie wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Der diesjährige Gegner spielt derzeit in der zweiten englischen Liga, der Championship. Die Spielklasse umfasst 24 Mannschaften, Middlesbrough belegte in der Abschlusstabelle der Saison 2018/19 den siebten Platz und verpasste die Playoff-Spiele zum Aufstieg in die Premier League nur um einen Punkt – dort spielten sie aber schon. Seine Heimspiele trägt „Boro“ im rund 35 000 Zuschauer fassenden Riverside Stadium aus.

Das Duell zwischen dem FCH und dem FC Middlesbrough beim diesjährigen Max Liebhaber-Pokal ist das erste zwischen beiden Teams. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass die Heidenheimer eine englische Mannschaft empfangen. Im Jahr 2007 war bereits Birmingham City im Rahmen der Sommervorbereitung zu Gast auf dem Schlossberg.

Im vergangenen Jahr gastierte Hellas Verona beim Max Liebhaber-Pokal in Heidenheim. Mit dem italienischen Club wurde die seit 2012 stattfindende alljährliche Saisoneröffnung des FCH damit 2018 erstmals gegen einen internationalen Kontrahenten bestritten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen