Heißes Fett führt zu Wohnungsbrand

Lesedauer: 2 Min
 Die Seniorin wurde nach dem Brand zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert.
Die Seniorin wurde nach dem Brand zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert. (Foto: Christian Flemming)
Aalener Nachrichten

Heißes Fett in einer Pfanne hat am Dienstag zu einem Brand in der Wohnung von zwei Senioren geführt.

Eine 82-jährige Seniorin hatte in der Küche Essen zubereitet und kurz die Küche verlassen. Das Fett erhitzte sich in der Pfanne und verursachte eine Stichflamme. Als ein gerade hinzukommender Zeuge den Rauch bemerkte, brachte er die Dame, sowie ihren im Rollstuhl sitzenden 81-jährigen Ehemann zusammen mit zwei Mitarbeitern einer Firma, die in der Nachbarschaft tätig waren, aus der Wohnung. Diesen gelang es dann auch den Brand zu löschen. Die Freiwillige Feuerwehr, die mit 11 Mann und zwei Fahrzeugen anrückte, lüftete die Wohnung und brachte verbranntes Mobiliar aus der Wohnung.

Die Seniorin wurde vorsorglich zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert, ihr Mann blieb unverletzt. Der Schaden wird auf 50 000 Euro beziffert.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen