Handball: Nächste Qualirunde steht auf dem Plan

Lesedauer: 4 Min
 Es geht wieder um Platzierungen.
Es geht wieder um Platzierungen. (Foto: SG2H)
Aalener Nachrichten

Für die Handball-Jugendteams der SG Hofen/Hüttlingen gehen die Qualifikationsspiele munter weiter. An diesem Wochenende kämpfen dabei die männliche D-, die weibliche B- und die männliche A-Jugend darum, in der neuen Saison die höchst möglichen Ligen zu erreichen.

Den Anfang machen dabei die Jüngsten: die männliche D-Jugend von Manuel Linsenmaier und Fabian Weiß hat am Samstag den Heimvorteil auf ihrer Seite. Anpfiff der ersten Begegnung ist um 11 Uhr in der Talsporthalle in Wasseralfingen. Die grün-roten Jungs müssen auf dem Weg in die Bezirksliga die Gegner aus Wangen/Börtlingen und dem TV Altenstadt hinter sich lassen. Der erste Platz aus dieser Dreiergruppe berechtigt zur Teilnahme an der Bezirksliga, der Zweitplatzierte muss eine weitere Platzierungsrunde spielen und dem Drittplatzierten bleibt nur der Gang in die Bezirksklasse.

A-Jugend an der Reihe

Im Anschluss bleibt die Talsporthalle der Ort des Geschehens: die männliche A-Jugend bestreitet die entscheidenden Spiele zum Erreichen der HVW-Qualifikation. Der Landesliganachwuchs von Florian Graf und Tobias Mewitz hat dabei ebenfalls den Heimvorteil auf seiner Seite. Der Heimvorteil ist vor allem dahingehend hilfreich, dass der SG2H somit zwei Spiele ohne Pause erspart bleiben. In der ersten Partie um 14 Uhr trifft man auf den TSB Schwäbisch Gmünd, den man erst am vergangenen Wochenende knapp mit einem Tor besiegen konnte. Um 15.35 Uhr wartet mit der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch der vermeintlich stärkste Gegner, denn die LTB dominierte vergangene Woche die andere Gruppe nach Belieben.

Zum Abschluss trifft man auf den relativ unbekannten Gegner des TV Altenstadt, der TVA konnte sich zwar in der vergangenen Saison nur im Mittelfeld der Bezirksliga platzieren, verstärkte sich aber vor der neuen Qualifikationsrunde. Um die HVW-Qualifikation zu erreichen und damit die Bezirksliga sicher zu haben, müssen die Grün-Roten mindestens den dritten Platz belegen.

B-Jugend am Sonntag

Am Sonntag spielt die weibliche B-Jugend von Martin Kommer und Mathias Hornung ebenfalls um den Einzug in die HVW-Qualifikation. Bei den Platzierungsspielen des Bezirks Stauferland müssen die Mädels allerdings den zweiten Platz erreichen. In der Michelberghalle in Geislingen trifft man zunächst auf die SG Bargau/Bettringen. Die SG Bargau/Bettringen konnte am vergangenen Wochenende den zweiten Platz hinter dem TV Altenstadt erreichen. Gegen den TV Altenstadt tritt der Württembergliga-Nachwuchs direkt im Anschluss an die erste Begegnung an. Dass man ohne Pause gleich das zweite Spiel bestreiten muss, ist bei den vermeintlichen engen Spielen sicherlich kein Vorteil. Um 13.10 Uhr trifft man noch auf die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch, die man am vergangenen Wochenende bereits besiegen konnte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen