Gute Erinnerungen aufleben lassen

Lesedauer: 2 Min
 Mit vollem Einsatz möchte die SG2H wieder punkten.
Mit vollem Einsatz möchte die SG2H wieder punkten. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

An diesem Sonntag (15 Uhr) streifen die Württembergliga-Handballerinnen der SG Hofen/Hüttlingen in der Sporthalle Ulm Nord, erneut ihre Trikots über. Gegner ist dann die SC Lehr.

Die Handballerinnen der SG Hofen/Hüttlingen denken sicher noch gerne an das Hinspiel gegen die SC Lehr zurück. Dort gelang ihnen ein hoher und klarer Sieg in der Hinrunde der laufenden Saison der Würrtembergliga-Süd (35:25).

Aktuell stehen die Handballerinnen der SG Hofen/Hüttlingen mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 13:15 auf Platz acht im gesicherten Mittelfeld der Liga. Das vergangene Heimspiel war in Sachen Einstellung und Engagement um einiges besser, als die drei ernüchternden Spiele zuvor. Man konnte endlich erneut zwei Punkte und einen Sieg gegen die Handballerinnen der SG Burlafingen/PSV Ulm feiern. Daran möchte die SG2H um Trainer Gerd Mühlberger beim kommenden Auswärtsspiel in Lehr anknüpfen.

Nach vorne präsentieren sich die SG2H-Damen in der vergangenen Woche zwar noch nicht in ihrer alten Form, doch wollen und müssen sie ihr Tempospiel aufziehen und ihre Leistung konstant über 60 Minuten abliefern. Dazu gehört auch, im laufenden Spiel einen Rückstand zu akzeptieren und trotzdem nicht gleich auseinander zu fallen. Die SC Lehr steht aktuell mit 5:23 Punkten auf dem elften Tabellenplatz und ist aufgrund drei Niederlagen in den vergangenen drei Spielen sicherlich hoch motiviert, dem unteren Tabellendrittel entgegenzuhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen