Großbrand in Ulrichsmühle: Halle völlig zerstört

IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Am Samstagnachmittag ist das Polizeipräsidium Aalen über einen Brand in der Ulrichsmühle informiert worden. Es stellte sich heraus, dass eine etwa 30 mal 40 Meter große Halle, in der eine Brettersortieranlage installiert war, aus bislang unbekannten Gründen in Flammen aufging und komplett niederbrannte.

Es wird von einem Schaden in Millionenhöhe ausgegangen.

Die Feuerwehren aus Ruppertshofen, Mutlangen, Durlangen, Gschwend, Spraitbach und Täferrot kamen mit 113 Wehrleuten und 18 Fahrzeugen vor Ort und konnten ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern.  An der Brandstelle waren zudem 30 Rettungskräfte, die keinerlei Verletzte versorgen mussten.

Die Polizei war mit insgesamt 15 Beamten im Einsatz, darunter zwei Drohnenführer, ein Pressesprecher sowie der Kriminaldauerdienst, welcher die Ermittlungen zur Brandursache übernommen hat.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

verkaufsoffener Sonntag

Inzidenz in Lindau weiter über 50: Diese Einschränkungen sind ab Montag wahrscheinlich

Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Lindau Stand Freitag bei 57,3, und wird damit voraussichtlich am Samstag den dritten Tag in Folge über 50 liegen. Wenn das passiert, dann gelten ab Montag, 14. Juni, wieder strengere Regeln. Eine Ausnahme macht das Landratsamt für Schulen. Außerdem soll es schon in der kommenden Woche in den Impfzentren wieder Erstimpfungen geben.

Laut der neuesten Fassung der Infektionsschutzverordnung Bayerns dürften sich dann beispielsweise zehn Personen aus nur noch drei Haushalten treffen, bislang ist ...

 Dem Bad Saulgauer Krankenhaus droht der Verlust der Geburtenstation. Bürgermeisterin Doris Schröter bekommt von den Protesten n

Bürgermeisterin taucht ab

Die Berichterstattung in der „Schwäbischen Zeitung“ Bad Saulgau über die Corona-Pandemie ist in dieser Wochen von einem einzigen Thema verdrängt worden: der drohenden Schließung der Geburtenstation am SRH-Krankenhaus. Selten zuvor hat dieses Thema die Leserinnen und Leserin derart aufgewühlt – Anrufe, E-Mails, Leserbriefe, Online-Kommentare – die Bürgerinnen und Bürger haben ihren Unmut, ihren Ärger, ihre Wut zum Ausdruck gebracht, ohne dabei unsachlich zu werden.

 Die Lindauer Insel ist nach wie vor der größte Magnet für Urlauber und Besucher am Bodensee: Unser Luftbild zeigt im Vordergrun

Newsblog: Das waren die Meldungen am Samstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 8.300 (498.363 Gesamt - ca. 480.000 Genesene - 10.074 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.074 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 25,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 50.100 (3.713.

Mehr Themen