Großer Sport an zwei Tagen

Lesedauer: 7 Min
Die weibliche A-Jugend.der HG (blaues Trikot) ging mit Außenseiterchancen ins Turnier.
Die weibliche A-Jugend.der HG (blaues Trikot) ging mit Außenseiterchancen ins Turnier. (Foto: Thomas Siedler)

Fünf verschiedene Sieger hat es in den fünf Jugendklassen am ersten Wochenende des 10. Handball-Sparkassencup und gleichzeitig 33. Bernd-Rahmig-Gedächtnisturniers der HG Aalen/Wasseralfingen gegeben. Vereine aus ganz Württemberg nutzen dieses Jugendturnier um ihre Mannschaften auf die kommenden Qualifikationsturniere einzustimmen.

Am Samstag begann das Turnier mit den B-Jugend-Teams (Jahrgang 2002/2003). In der Ullrich-Pfeifle-Halle trafen sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden aufeinander. Hofen/Hüttlingen setzte mit einem Sieg über Schwäbisch Hall das erste Ausrufezeichen. Der SV Kornwestheim besiegte unter anderem die SG2H (16:13), setzte sich gegen den HC O/B mit 13:12 durch und auch der TV Altenstadt konnte den Turniersieger nicht aufhalten. Die SG2H hatte die Niederlage gut verdaut, ließ gegen den HC O/B und auch gegen Altenstadt nichts anbrennen und holte sich so den zweiten Platz in diesem Turnier, Dritter wurde auf Grund des besseren Torverhältnisses der HC Oppenweiler/Backnang vor dem TV Altenstadt.

Im Turnier der männlichen Jugend auf Bezirksebene waren acht Mannschaften in der Talsporthalle in zwei Gruppen am Start, in der Gruppe1 setzte sich die TSG Schnaitheim mit einem Sieg gegen die JSG Urach/Grabenstetten auf Platz eins, der TV Steinheim wurde Dritter die Gastgeber blieben sieglos. In der Gruppe zwei setzte sich ebenso knapp der TSV Bartenbach gegen die JSG Schozach-Bottwartal durch, die SF Schwaikeim wurden Dritter vor dem SV Kornwestheim. In den Halbfinals war Urach-Grabenstetten dem TSV Bartenbach klar überlegen, während sich Schnaitheim nur knapp gegen die SG Schozach-Bottwartal durchsetzten konnte. Das Spiel um Platz drei entschied dann Bartenbach für sich, das Endspiel war eine klare Sache für die TSG Schnaitheim, die sich mit einem 19:12 den Turniersieg sichern konnte.

Die B-Jugend-Mädchen waren in der Karl-Weiland-Halle aktiv, zwei Fünfergruppen wurden hier ausgespielt. Die Gastgeber der HG Aalen/Wasseralfingen konnten zwar gegen Winzingen gewinnen, konnten aber nicht weiter eingreifen. In der Gruppe zwei startete die HSG Winterbach/Weiler mit einem knappen 8:7 gegen die SG Hofen/Hüttlingen in das Turnier, gewann aber die anderen Gruppenspiele souverän und holte sich so Platz eins. Im Kampf um den zweiten Platz in der Gruppe wurde es eng, weil die SG2H gegen HSG Kochertürn/Stein nur Unentschieden spielte, dann aber davon profitierte dass die HSG gegen Schnaitheim verlor. Im Halbfinale war die SG2H klar besser als Burlafingen, während die HSG Winterbach/Weiler nur knapp mit 8:7 gegen die JSG Urach-Grabenstetten erfolgreich blieb. Im Endspiel unterlag dann die SG2H mit 9:12 dem Turniersieger HSG Winterbach/Weiler. Am Sonntag waren dann die A-Jugend-Teams (2000/01)an der Reihe. Hier wurde in einer Gruppe mit sechs Mannschaften gespielt. Schnell war klar, dass der Sieg nur über die SG Untere Fils und den HC Oppenweiler/Backnang laufen würde, mit Außenseiterchancen für die gastgebende HG Aalen/Wasseralfingen, die mit Gastspielern der SG Hofen/Hüttlingen auch die kommende Saison bestreiten wird. Im ersten Spiel gab es dann eine 5:8-Niederlage gegen den HC O/B. Es ging für die HG um den zweiten Platz. Aber im Spiel gegen die SG Untere Fils unterlag die HG deutlich. Der HC Oppenweiler/Backnang gab sich keine Blöße mehr, gewann alle seine Spiele souverän und ließ sich den Turniersieg nicht mehr nehmen, ebenso wenig die SG Untere Fils den zweiten Rang. Die HG sicherte sich mit einem klaren 8:5 gegen Schnaitheim Rang drei, vor Schnaitheim, der SG Bargau/Bettringen und der SG Schozach-Bottwartal.

SG2H wird Dritter

Bei den Jungs in der Karl-Weiland-Halle war JANO Fildern (Jugend Akademie Neuhausen Ostfildern) mit zwei Teams angereist. In ihrem ersten Spiel setzte sich JANO I dann auch klar gegen die SF Schwaikheim durch, im zweiten gegen ihre zweite Mannschaft und auch Gastgeber HG war chancenlos, Dann aber kam es zum Showdown mit der ebenso bärenstarken Mannschaft der SG Unteren Fils, die bis dahin auch alle Spiele klar gewonnen hatte. In einem großartigen A-Jugendspiel in dem es auf beiden Seiten richtig zur Sache ging, konnte sich der Bundesligist knapp mit 11:9 durchsetzen. Aber anschließend verlor JANO I gegen den Außenseiter TSG Schnaitheim und musste im Spiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen nochmal alles geben um seinen Turniersieg zu verteidigen. Die SG2H holte sich dann trotz einer Niederlage gegen den Turnierletzten SF Schwaikheim den dritten Tabellenplatz. Die Gastgeber waren mit Siegen gegen Schnaitheim und Schwaikheim, sowie einem Unentschieden gegen JANO II durchaus zufrieden, auch wenn JANO II auf Grund des besseren Torverhältnisses den vierten Rang belegte. Am Wochenende geht das Turnier mit der C-, D- und E-Jugend in das zweite Wochenende.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen