Grüne: Verlust von Frischluftschneide und Grünzäsur

Lesedauer: 3 Min
 Der DRK-Kreisverband will zwischen Weilerstraße und Heimatwinkel eine viergruppige Kita bauen. Nebenan soll auch ein neues Medi
Der DRK-Kreisverband will zwischen Weilerstraße und Heimatwinkel eine viergruppige Kita bauen. Nebenan soll auch ein neues Medizinisches Versorgungszentrum entstehen. Diesem Vorhaben stimmte der Gemeinderat bei Gegenstimmen jetzt zu. (Foto: Angelika Warmuth)

Die Grünen lehnen wie gehabt das geplante Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) und die Kita in der Weilerstraße westlich der Rombachs ab. Man sei keineswegs gegen ein solches Zentrum und auch nicht gegen einen Kindergarten. Aber eben nicht an dieser ökologisch sensiblen Stelle, die zumal im Hochwasserschutzbereich liege. Bei dem gut zwei Hektar großen Gebiet handelt es sich um die 75. Änderung des Flächennutzungsplans. Seit einem Jahr beschäftigt es den Gemeinderat.

Sandra Bretzger (Grüne) hatte erneut die Gründe vorgelegt, warum ihre Fraktion das Vorhaben ablehnen wird (letztlich mit acht Gegenstimmen): Es handle sich um eine wichtige Grünzäsur zwischen Aalen und Hofherrnweiler, ein ökologisch hochwertiges Gebiet, eine Retentionsfläche (Überflutungsfläche) und um eine Kaltluftschneise. Die bemerke man schon, wenn man mit dem Fahrrad hier entlangfahre und die deutlich kühlere Luft spüre. Auch dass für das Bauvorhaben im Nachhinein der Flächennutzungsplan geändert wird, sei nicht in Ordnung.

Ursula Barth (CDU) sieht das völlig anders. Man solle froh sei, dass man ein MVZ bekomme, auch für Hermann Schludi (SPD) ist es in Sachen Infrastruktur an der „optimalen Ecke“ und die Kita an der „richtigen Stelle“. Für Norbert Rehm (FDI) ist es dagegen an der schlechtesten Stelle, am Rand und ein Beispiel dafür, wie Stadtentwicklung nicht laufen sollte. Sein Gegenvorschlag – am künftigen Bahnhalt West. Die Stadt hatte alternative Standorte zu dem jetzt gefunden am Rombach prüfen lassen, wie in der Sitzungsvorlage steht. Dabei sei man allerdings zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen.

Letztlich stimmte der Gemeinderat Gemeinderat mit Gegenstimmen dem Medizinischen Versorgungszentrum und der Kita in der Weilerstraße zu.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen