Golfer nutzen Heimvorteil

Gut aufgelegt.
Gut aufgelegt. (Foto: GC)
Aalener Nachrichten

Am dritten Spieltag der Baden-Württembergischen Golfligen sind auf Hochstatt die Altersklasse (AK) 30 Herren der 3. Liga Gruppe D und die AK 50 Damen der 3. Liga Gruppe E zu Gast gewesen. Coronabedingt gab es keine Einschränkungen mehr und es konnte wie gewohnt in 3er-Flights gestartet werden.

Sowohl die Damen AK 50 als auch die Herren AK 30 des Golf-Club Hochstatt konnten den Heimvorteil nutzen und belegten mit deutlichem Abstand den ersten Platz. Besonders hervorzuheben sind dabei die Ergebnisse von Susanne Pitz (87 Schläge) und Gunter Siegmann (76 Schläge), die jeweils das beste Tagesergebnis darstellten.

Die Damen AK 50 belegen nun vor dem letzten Spieltag mit 15 Schlägen Vorsprung den ersten Platz in der Gruppe und sind dem Aufstiegsspiel nahe. Die Herren AK 30 befinden sich weiterhin auf dem zweiten Platz, haben den Rückstand aber auf neun Schläge verkürzt und somit die Chance auf das Aufstiegsspiel gewahrt. Die Herren AK 50 I gingen im Golfclub Kirchheim-Wendlingen an den Start und belegten den sechsten Platz. Das mit Abstand beste Tagesergebnis spielte aber der Hochstatter Werner Breyer mit 73 Schlägen. In der Gruppe befinden sie sich weiterhin im Mittelfeld. Das Ligaspiel der Herren AK 50 II im Golfclub Hohenstaufen wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen