Golfclub Hochstatt: Fit trotz Lockdown

Ein Golfball liegt auf dem Tee.
Ein Golfball liegt auf dem Tee. (Foto: Fredrik von Erichsen/dpa)
Aalener Nachrichten

Die Golfer des Golf-Club Hochstatt freuen sich. Golfen als kontaktlose Sportart ist trotz anhaltendem Lockdown weiterhin erlaubt. Auch Anfänger- und Schnupperkurse finden statt. Dabei werden die jeweils gültigen Kontakt-Beschränkungen und die AHA-Regeln vom Golf-Club sehr ernst genommen. So hat der Golf-Club, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum feiert, letztes Jahr erstmalig ein Startzeiten-System eingeführt. Über eine App oder online können die zirka 800 Mitglieder ihre Abschlagszeit einige Tage im Voraus buchen. Somit ist stets nachvollziehbar, wer sich auf dem Platz aufgehalten hat.

Dabei werden die gültigen Kontaktbeschränkungen stets aktuell umgesetzt, und ein Marshall kontrolliert vor Ort das Geschehen. Auf dem Platz selbst sind mögliche Infektionsquellen so weit wie möglich reduziert worden, so fehlen beispielsweise zurzeit die Rechen in den Bunkern, mit denen normalerweise die Fußspuren nach einem Schlag eingeebnet werden müssen. Die Fahnenstange bleibt beim Putten im Loch, und die Umkleiden und Duschen im historischen Clubhaus von 1684 sind noch geschlossen. Eine Vielzahl von Desinfektionsmittel-Spendern ergänzt die Vorsichtsmaßnahmen im Club. Auch die Gastronomie hat noch geschlossen und hofft, bald zumindest auf der Terrasse wieder die Gäste bedienen zu können. Das Golf-Training kann gerade nur in Kleinstgruppen stattfinden.

Es ist also alles nicht ganz so wie sonst auf Hochstatt, und trotzdem erfährt der Golf-Club großen Zulauf. Das mag am Lockdown selbst liegen, denn in Zeiten von Home Office und Home Schooling ist Golf eine gelungene Abwechslung und tut Körper und Seele gut. Golf trainiert den Kreislauf, verbrennt Kalorien und fördert mentale Fähigkeiten. Weil man sich bei einer Golfrunde auf Hochstatt in hügeligem Gelände bewegt und auch einige Kilos an Ausrüstung mit sich führt, kommt der Kreislauf gehörig auf Touren. Eine Pulsfrequenz mit Spitzen bis zu 150 Schlägen pro Minute sind keine Seltenheit.

Mehr als 100 Muskeln sind im Einsatz, die die Fettverbrennung ankurbeln – mit dem Effekt, dass auf einer Runde von 18 Löchern über 10 Kilometer bis zu 1200 Kalorien verbrannt werden. Und Golf ist ein hervorragendes Konzentrationstraining für Jung und Alt, da der Wechsel von Entspannung und Anspannung erlernt werden muss. Golf hilft sogar gegen Depression und Burn-Out, da die Bewegung in der Natur der Seele guttut.

Golfen einfach mal ausprobieren? Schnupper- und Platzreifekurse werden unter Beachtung der Corona-Einschränkungen laufend auch in diesem Jahr angeboten – für Jung und Alt. Eine Anmeldung ist über das Service-Center des Golf-Club Hochstatt telefonisch ab 18. April oder vorab per E-Mail möglich.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Vorsicht bei Impfpass-Fotos im Internet

Freiheiten für Geimpfte und Genesene - diese Lockerungen gelten für sie

Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren und strenge Quarantäneregeln: Diese Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sollen für Geimpfte und Genesene in Deutschland nicht mehr gelten.

Denn das Ansteckungsrisiko vollständig Geimpfter und genesener Menschen sei gering und die Einschränkung ihrer Grundrechte nicht mehr gerechtfertigt, argumentiert die Bundesregierung.

Einen Tag nach dem Bundestag passierte die entsprechende Verordnung am Freitag auch den Bundesrat.

Leutkircher Neffe von Sophie Scholl: Umstrittene Auftritte in der „Querdenker“-Szene

Sophie Scholl wäre diesen Sonntag, 9. Mai, 100 Jahre alt geworden. Vor diesem Hintergrund rückt auch ihr Leutkircher Verwandter Julian Aicher wieder in den Blick.

„Wie ein Neffe von Sophie Scholl das Erbe der ,Weißen Rose’ instrumentalisiert“ – so lautet die Überschrift eines Artikels, der kürzlich auf dem Nachrichtenportal des Magazins „Der Spiegel“ erschienen ist.

Der Neffe, um den es geht, ist Julian Aicher. Seit etwa einem Jahr tritt er regelmäßig als Redner bei Kundgebungen auf, die sich gegen die Corona-Politik ...

Mehr Themen