Gerhard Schneider ist DGM-Pionier

Lesedauer: 2 Min

 Wurde für sein herausragendes Engagement mit dem DGM Pionier-Preis ausgezeichnet: Aalens Hochschulrektor Gerhard Schneider (li
Wurde für sein herausragendes Engagement mit dem DGM Pionier-Preis ausgezeichnet: Aalens Hochschulrektor Gerhard Schneider (links) mit dem DGM-Vorsitzenden Alexander Hartmaier. (Foto: DGM / Jose Poblete)
Aalener Nachrichten

Für herausragendes Engagement ist Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen, ausgezeichnet worden. Die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde (DGM) hat ihn mit dem DGM-Pionier-Preis geehrt.

Mit dem Preis werden die Aktivitäten Schneiders zum Ausbau des DGM-Expertennetzwerkes und der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie gewürdigt. Schon als Doktorand am Max-Planck-Institut für Metallforschung in Stuttgart und später als Industrie- und Hochschulforscher habe Schneider die Materialographie als Untersuchungsmethode auf anspruchsvollem Niveau vorangetrieben.

Umfangreiche Arbeiten

Am Institut für Materialforschung an der Hochschule Aalen untersucht er mit seinem Team neue Funktionswerkstoffe für Batterien und Magnete sowie die pulvermetallurgische Problematik bei der additiven Fertigung und deren Einsatzmöglichkeiten.

In seiner Laudatio würdigte Professor Günter Petzow Schneider als ein „Urgestein“ der DGM, der „fachübergreifende Pionierarbeit als Forscher, Lehrer und Teamchef geleistet“ habe. Die Auszeichnung wurde beim DGM-Tag an der Technischen Universität in Darmstadt verliehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen