Gemeinsam die Zeit bewusst erleben

Lesedauer: 2 Min
 Die Vertreter der christlichen Kirchen haben in Aalen gemeinsam den Advent eröffnet.
Die Vertreter der christlichen Kirchen haben in Aalen gemeinsam den Advent eröffnet. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Traditionell begehen die in der Arbeitsgemeinschaft der christlichen Kirchen (ACK) vertretenen Gemeinden der katholischen, der methodistischen, der evangelischen und der baptistischen Kirche gemeinsam den Beginn eines neuen Kirchenjahres.

So waren die Christen der Stadt am Abend vor dem ersten Advent in die Stadtkirche eingeladen, um gemeinsam den Advent in Aalen zu eröffnen. Auch Oberbürgermeister Thilo Rentschler wohnte dem Gottesdienst bei. Pfarrer Bernhard Richter sprach in seiner Begrüßung von einem starken ökumenischen Zeichen in die Stadt hinein. Die Vorbereitung auf die Geburt Jesus sein nicht konfessionell gebunden, sondern gehe uns alle etwas an. Richter entzündete als Hausherr die erste Adventskerze. Pastoralreferentin Karin Fritscher lud zu eine offenen Fürbittegebet ein, bei dem jeder und jede vorkommen konnte und eine Kerze am Taufstein entzünden, entweder mit einem Gebet oder auch ohne. Strophe für Strophe wurde das Adventslied „Macht hoch die Tür“ gesungen und Pastor Rainer Zimmerschitt formulierte zu jeder Liedstrophe einige Gedanken. Das Opfer war für die Aalener Tafel bestimmt. Foto: Pesc

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen