Fußball-Bezirksliga: Wichtiger Dreier für Ellwangen

Lesedauer: 4 Min
 Ein laues Lüftchen oder der Startschuss zur Aufholjagd? Ellwangen besiegt Neuler.
Ein laues Lüftchen oder der Startschuss zur Aufholjagd? Ellwangen besiegt Neuler. (Foto: Peter Schlipf)
Sportredakteur/DigitAalen

Nicht nur der Wind hat den Spieltag in der Bezirksliga gehörig durcheinander gewirbelt. Nein, auch die Ergebnisse sorgen für Bewegung in der Tabelle. Neresheim hält dank eines knappen Sieges die Verfolger auf Abstand. Ellwangen wittert Morgenluft. Kirchheim/Trochtelfingen und Wört mussten beim Auftakt ins Fußballjahr 2019 zuschauen.

Neresheim – Unterkochen 1:0 (1:0). Tor: Yoldas (40.). In einer von von Anfang an intensiv geführten Partie übernahm der SVN gleich zu Beginn das Kommando und bestimmte das Spiel mit viel Ballbesitz. Es dauerte aber bis zur 40. Minute bis Werner Dedic in Szene setzte, dieser lies seinen Gegenspieler stehen und flankte ins Zentrum auf Yoldas, der den Ball verwandelte. Im zweiten Durchgang war lange Zeit das gleiche Bild zu sehen. Neresheim hatte überwiegend den Ball und baute das Spiel geduldig von hinten auf. Die Partie blieb spannend und Unterkochen schaffte es mit zunehmender Spielzeit sich immer wieder Standardsituationen zu erarbeiten. Ecken und Freistöße waren an diesem Tag die einzigen nennenswerten Aktionen der Gäste, die aus dem Spiel heraus zu keinerlei Torchancen kamen. In der Schlussphase gab es noch einige Kontersituationen, die der Spitzenreiter jedoch zu schlampig ausspielte. Umso größer war der Jubel bei Kalin und seinen Jungs nach dem Spiel.

Ellwangen – Neuler 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Mustafa (24.), 2:0 Erhardt (65.), 2:1 Gentner (74.). Ein ganz wichtiger Sieg für den FC Ellwangen. Im ersten Durchgang spielte das Schlusslicht mit dem Wind und erzielte durch einen Freistoß aus 40 Metern die Führung. Nach der Pause war zunächst weiter die Heimelf das bessere Team und konnte nachlegen. Nach dem Anschluss drückte Neuler auf das 2:2. Ellwangen hielt diesem Stand, verpasste aber die Entscheidung und musste bis zum Schluss zittern.

Waldhausen – Lauchheim 1:4 (1:2). Tore: 1:0 Vedat (1.), 1:1 Kluczka (20.), 1:3 Joas (88.), 1:4 Schönherr (90.+3). Nach der frühen Führung verlor der SVW zunehmend die Kontrolle. Lauchheim kämpfte sich ins Spiel zurück und drehte die Partie noch vor der Pause. In der zweiten Hälfte fiel der Heimmannschaft nicht mehr viel ein und Lauchheim kam zu einem ungefährdeten Auswärtssieg.

Milan Heidenheim - Kirchheim/Trochtelfingen ausgefallen.

Hofherrnweiler-Unterr. II – Bettringen 2:3 (0:0). Tore: 0:1 Rusche (46.), 1:1, 2:2 Frank (49., 74.), 1:2 Weiland (ET, 61.), 2:3 Wiedmann (81.). In der ersten Halbzeit war es ein Abtasten auf beiden Seiten mit wenigen Torchancen. Die Mannschaften taten sich mit den sehr widrigen Windverhältnissen schwer. In der zweiten Hälfte ging es Schlag auf Schlag und die Hausherren glichen den Rückstand zweimal aus. Bettringen belohnte sich kurz vor Schluss mit dem Siegtreffer.

Wört – Gerstetten wetterbedingte Absage.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen