Feuerwehrabteilung Unterkochen ist ein Glücksfall

Lesedauer: 4 Min
 Unser Foto zeigt (von links) den Abteilungskommandanten Stephan Stütz, den für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrten Stefan
Unser Foto zeigt (von links) den Abteilungskommandanten Stephan Stütz, den für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrten Stefan Schmid und den Kommandanten der Gesamtwehr Aalen, Kai Niedziella. (Foto: Edwin Hügler)
ehü

Viele strahlende Gesichter hat es bei der Hauptversammlung der Feuerwehr-Abteilung Unterkochen gegeben. Der Grund: Der Neubau einer Feuerwache am Standort Ecke Aalener Straße/Wöhrstraße ist so gut wie in trockenen Tüchern. Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2021 vorgesehen.

Der Kommandant der Gesamtwehr Aalen, Kai-Rudolf Niedziella, informierte über das Bauvorhaben (wir haben bereits ausführlich berichtet). In den geschätzten Gesamtkosten von sechs Millionen Euro seien auch zwei Millionen Euro für die Verkehrsinfrastruktur und für die Grünplanung des Geländes enthalten.

Abteilungskommandant Stephan Stütz betonte, dass die Feuerwehr Unterkochen, wenn es um die konkrete Raumplanung des Gebäudes gehe, miteinbezogen werde. Man freue sich jetzt schon auf die neue Feuerwache.

In seinem Rückblick auf 2019 sah Stütz die 39-köpfige Feuerwehr auf einem guten Weg. Man sei zu insgesamt 62 Einsätzen im Ernstfall ausgerückt. Hohe Anforderungen hätten dabei die Brände im Kubus in Aalen und in Industriebetrieben gestellt. Eine große Rolle spielten auch die Technischen Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen.

Mit der Übungsbeteiligung von 83 Prozent zeigte sich der Kommandant sehr zufrieden. Die Teilnahme an Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal und auf Kreisebene sowie die Brandschutzerziehung von Grundschülern rundeten die Aktivitäten der Feuerwehr ab.

Große Begeisterung herrscht nach Auskunft von Jugendwart Christian Hable derzeit bei den zwölf Jungen und vier Mädchen der Jugendfeuerwehr. Man habe letztes Jahr immerhin 45 Übungen mit einer Beteiligung von über 70 Prozent absolviert. Kassierer Florian Stütz berichtete von einer soliden Finanzlage.

Maximilian Brenner wurde zum Feuerwehrmann befördert. Oberfeuerwehrmänner sind in Zukunft Jonas Grunwald und Sascha Sauer und über die Ernennung zum Hauptfeuerwehrmann konnten sich Alexander Aigner, Robin Schmidle und Dennis Bader freuen. Stefan Schmid wurde für seinen 25-jährigen aktiven Feuerwehrdienst geehrt.

„Die Feuerwehrabteilung Unterkochen ist für uns ein Glücksfall“, sagte Michael Felgenhauer, der Leiter des Amtes für Öffentliche Ordnung und Bürgerservice der Stadt Aalen. Die hier herrschende Begeisterung sei deutlich zu spüren.

Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik hob in ihrem Grußwort die hohe Qualität der Wehr hervor. In diesem Sinne äußerten sich auch die Ortschaftsräte Anton Funk und Alexander Asbrock sowie Wolfgang Burger vom Roten Kreuz.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen