FCE: Drittes Spiel, dritte Niederlage

Lesedauer: 5 Min

Den Gegner übersprungen: Unterkochen (grüne Trikots) gewann in Ellwangen.
Den Gegner übersprungen: Unterkochen (grüne Trikots) gewann in Ellwangen. (Foto: Peter Schlipf)
Sportredakteur/DigitAalen

Der FC Ellwangen hat auch sein drittes Saisonspiel in der Fußball-Bezirksliga verloren. Und der Gast, FV Unterkochen, landete dank des 3:0 seinen ersten Sieg. Weiter erfolgreich ist der SV Neresheim.

TSG Schnaitheim - SV Wört 1:1 (1:1). Tore: 1:0 Weireter (17.), 1:1 Heide (28.). Bei ungemütlichem Wetter ging Schnaitheim nach anfänglicher Druckphase verdient in Führung. Direkt nach anschließendem Anstoß hatte Wört die große Chance zum Ausgleich durch Patrick Heide. Dieser machte es wenige Minuten später besser und schob beim Eins-gegen-Eins-Duell mit dem Torwart zum Ausgleich sicher ein. Kurz darauf hatte Wört durch Manuel Gloning die Chance das Spiel zu drehen. In der zweiten Hälfte hatte Schnaitheim mehr Ballbesitz, aber Wört die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen, konnte diese aber nicht in Zählbares umsetzen.

TSG Nattheim - SV Lauchheim 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Blum (8.), 2:0 Brümmer (67.), 2:0 Frank (72.). Die Lauchheimer kamen beim Tabellenführer zu keinem Torerfolg und standen nach drei Gegentreffern als Verlierer da. Für den SVL war es die zweite Niederlage in Folge.

SV Waldhausen - TV Neuler 5:0 (2:0). Tore: 1:0 Yildiz (20.), 2:0 Legat (35.), 3:0, 4:0 Yel Vedat (47., 61.), 5:0 Eller (80.). Die Heimelf hatte die Partie gegen gewohnt kampfstarke Neulermer von Beginn an im Griff. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Übergewicht immer deutlicher und nach 20 Minuten konnte Yildiz den SVW in Führung schießen, die Legat per sehenswertem Abschluss in den Torwinkel noch vor der Pause auf 2:0 ausbauen konnte. Direkt nach der Halbzeitpause legte der SVW nach und Yel schraubte mit seinem Doppelpack das Ergebnis auf 4:0. Waldhausen zeigte sich spielstark und dominierte die Partie spielerisch bis zum Schluss. Logische Konsequenz der deutlichen Überlegenheit war das 5:0 durch Eller zehn Minuten vor Schluss. Bei besserer Chancenauswertung hätten sich die Gäste auch über eine höhere Niederlage nicht beschweren können.

FC Ellwangen - FV Unterkochen 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Mittelbach (44.), 0:2 Viehöfer (54.), 0:3 Eigentor. Die Zuschauer sahen ein schwaches Bezirksligaspiel mit wenigen Torchancen. Unterkochen kam durch einen Konter kurz vor der Pause zur etwas glücklichen Führung. Nach der Halbzeit investierte Unterkochen mehr und konnte die Führung ausbauen, nach dem 0:2 war das Spiel für Ellwangen gelaufen. Am Ende ein verdienter Sieg für die Gastmannschaft.

SV Neresheim - VfL Gerstetten 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Wanner (5.), 2:0, 3:0 Werner (71., 75.). Mit einem Doppelschlag von Dennis Werner binnen vier Minuten in der zweiten Halbzeit schraubten die Neresheimer das Ergebnis in die Höhe. Der SVN landete seinen dritten Sieg im dritten Spiel und bleibt weiter ohne Gegentor.

TSG Hofherrnweiler-U. II - SGM Kirchheim/Trochtelfingen 3:2 (2:0). Tore: 1:0, 3:0 Melzer, (25., 60.), 2:0 Rieger (30.), 3:1 Gerstmayer (82.), 3:2 Schindele (90.). Bes. Vor.: Hofherrnweiler verschießt FE (70.), Rote Karte TSG (75.). In der ersten Halbzeit hatte die TSG das Spiel komplett im Griff und führte absolut verdient gegen schwache Gäste. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten ihre Chancen. Die Heimelf traf zum richtigen Zeitpunkt zum 3:0 und verschoss sogar noch einen Elfmeter, dezimierte sich dann aber selbst und musste bis zum Schluss zittern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen