Familienfreundlich und einzigartig

Lesedauer: 5 Min
Seit 45 Jahren on stage: Los Lobos aus Los Angeles.
Seit 45 Jahren on stage: Los Lobos aus Los Angeles. (Foto: Drew Reynolds)
Aalener Nachrichten

Karten: bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Aalen sowie Touristik-Service Aalen und unter www.reservix.de. Infos: www.galgenberg-festival.de und diversen Social-Media-Kanälen.

Bald ist es wieder so weit: Der Verein um das Galgenberg-Festival veranstaltet bereits zum 19. Mal sein Festival mit weltweit, überregional und regional bekannten Musikern. Los geht es am Freitag, 2. August, um 19.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) mit den vereinseigenen Musikern von Wien bis Weimar. Am Samstag, 3. August, (Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18 Uhr) treffen Riders Connection aus Berlin, Good Men Gone Bad aus Stuttgart und Los Lobos (L.A.) auf Aalens Open-Air-Bühne auf dem ehemaligen Gaskessel-Gelände ein.

Was am Freitag beim „Vereinsorchester – Die Aalen-All-Star-Band“ dahintersteckt?. Es sind 31 Musiker, langjährige Freunde und welche, die über die Jahre hinzugekommen sind. Allesamt Musikliebhaber und teilweise im Profigeschäft unterwegs. Die Musiker treffen sich jährlich zu einer dreitägigen Probe und stellen das vierstündige Programm auf die Beine. „Toll und einzigartig, dass Musiker dieses Kalibers und so unterschiedlicher Bands zusammenkommen, um zu musizieren. Tolle Musiker und super Persönlichkeiten treffen sich auf der Bühne des Galgenberg-Festivals, um den Besuchern bei toller Atmosphäre die besten Songs zu spielen“, beschreibt Sänger und Organist Thomas Roder aus Ellwangen, langjähriger Freund und Musiker des Vereins, das Vereinsorchester.

60 Ehrenamtliche stehen Grillzange bei Fuß

Im Hintergrund und an den Verpflegungsständen arbeiten rund 60 Ehrenamtliche daran, den Besuchern über beide Tage hinweg ein angenehmes und familienfreundliches Festival zu bereiten. Liebevoll Zubereitetes und Regionales stehen dabei im Vordergrund. Auch werden die Pfandspenden jährlich an einen örtlichen Verein gespendet.

Am Samstag, 3. August, kommen die drei Berliner von Riders Connection auf die Galgenberg-Bühne. Extra verstärkt für Aalen hat sich das Trio mit seinem Lieblings-Keyboarder. Über Straßenmusik lernten sich die Musiker kennen und sind miteinander verschmolzen. Sie klingen gerne einmal wie eine fünfköpfige Band – und das mit minimalen Hilfsmitteln. Sie bedienen sich dabei der natürlichen Sounds ihrer Körper, oder besser gesagt ihrer Münder. Mit Beatbox-Sounds und rhythmischer, akustischer Gitarre, dem souligen Gesang mit einer einzigartigen Mundtrompete und groovenden Basslines überzeugen die Musiker zusätzlich mit ihrem Charme und lustiger Interaktion. Riders Connection lassen sich einordnen in Reggae Grooves, gefühlvolle Singer Songwriter Musik, Country, Folk und Soul bis hin zu erdigem Techno.

Zusammen mit Thomas D. von den Fantastischen Vier, die übrigens Anfang Juni noch beim Ostalb-Festival in Aalen auf der Bühne standen, hatten Good Men Gone Bad seit 1996 gemeinsame Live-Auftritte, Texte wie beispielsweise „Rückenwind“ wurden geschrieben. Auch Filmmusik hatten die vier Musiker neben mehreren Alben produziert. Dr. J, Sleepy Dee, Timmy „The Kid“ Schreiner und J. Paul Zunker sind in der Stuttgarter Musikszene eine echte Konstante und werden tief hinein ins Mississippi-Delta tauchen. Bluesroots und Rock’n’Roll-Groove, Soul und Funk werden die Musiker von GMGB – Good Men Gone Bad in einer schweißtreibenden Bühnenshow feiern.

So einzigartig, wie das Galgenberg-Festival ist, so sind auch die Musiker und das Programm von Los Lobos bei ihrer 45-Jahre-Jubiläums-Tour. Die Vereinsmitglieder erfüllen sich damit einen still gehegten Traum und holen Los Lobos nach Europa. Nachdem die Show in Aalen feststand, halfen die Verantwortlichen vom Galgenberg-Verein, weitere Auftritte zu arrangieren. So kamen zur 2019-Jubiläums-Tour noch Spielorte in der Schweiz, Belgien und Italien hinzu.

Die hervorragenden Musiker von Los Lobos sind mit einer Vielfalt an Instrumenten wie Saxofon, Mundharmonika, Mandoline, Akkordeon, Bass, Violine – um nur mal einige zu nennen – unterwegs und über die Jahre fast ohne personelle Veränderungen auf den Bühnen zu sehen. Mit einer Mischung aus Blues, Folk, Rock’m’Roll und vielen Latino-Einflüssen begeistern Los Lobos mit allen Hits aus den vergangenen Jahren weiterhin unbestritten und laden zu einem unvergesslichen Abend ein.

Karten: bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Aalen sowie Touristik-Service Aalen und unter www.reservix.de. Infos: www.galgenberg-festival.de und diversen Social-Media-Kanälen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen