Evangelisches Gemeindehaus wird eröffnet

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

In knapp zwei Jahren Bauzeit ist das neue Haus der Evangelischen Kirche in der Aalener Friedhofstraße entstanden. Am Sonntag, 16. September, wird das Gemeindehaus feierlich eröffnet und in Betrieb genommen. Mit viel Mitarbeit von aktiven Gemeindemitgliedern wurde das alte Gemeindehaus geräumt, die Aktivitäten der Gruppen und Kreise in andere Lokalitäten ausgelagert, das Gemeindehaus abgerissen. Schnell und nahezu reibungslos entstand der Rohbau des neuen Hauses. Die Landeskirche hatte einen externen Projektsteuerer empfohlen, der mit dem auf kirchliche Gebäude spezialisierten Architekturbüro Klaiber und Oette und dem Aalener Gemeinderat eng zusammenarbeitete. Der Gemeinderat bildete einen Bauausschuss, der die Bauherrenschaft unter der engagierten Leitung durch Dekan Ralf Drescher und dem zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderates, Thomas Hiesinger, wahrnahm. Insgesamt sind 880 Quadratmeter Nutzfläche entstanden. Abgerechnet werden wird das Projekt laut Architekt Martin Klaiber mit 5,6 Millionen Euro, die Kostensteigerung sei begründet mit kleineren Planänderungen und den konjunkturbedingten Preissteigerungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen