Essingen und die Null

Lesedauer: 3 Min
 Immerhin einen Punkt.
Immerhin einen Punkt. (Foto: Thomas Siedler)
tsve

In der Fußball-Verbandsliga ist der TSV Essingen beim SKV Rutesheim angetreten und hat sich dabei trotz des Ausfalls von Rechtsverteidiger Stergios Dodontsakis darüber freuen können, kein Gegentor kassiert zu haben. Vorne jedoch stand nach 90 Minuten ebenfalls die Null.

Nach einem 0:0 sah es in den ersten Minuten überhaupt nicht aus. Fabian Weiß setzte sich im Mittelfeld gleich mal gegen drei Gegenspieler durch und zog frech aus 20 Metern ab – Latte (3. Minute). Kurz darauf zirkelte Kilian Müller einen Freistoß von halbrechts aufs Rutesheimer Gehäuse, der Torwart aber faustete den Ball weg (7.). Nach einer Viertelstunde landete eine Ecke von Weiß beim vorgerückten José Gurrionero. Dessen Schuss aus kurzer Distanz aber parierte wieder der SKV-Schlussmann.

In diesen ersten 15 Minuten sind die Essinger sehr dominant aufgetreten und hätten sich einen Treffer verdient gehabt. In der Folge erholten sich die Gastgeber, operierten zumeist aber mit langen Bällen. Essingen war weiterhin spielbestimmend, ohne aber Großchancen wie in den ersten 15 Minuten herauszuspielen. Die Abwehr um Gurrionero stand derweil sehr sicher.

Le Gallo mit starker Parade

Der Auftakt in die zweite Halbzeit war ähnlich dem der ersten – nur auf der anderen Seite. Nach einem Rutesheimer Vorstoß gelangte Robin Münst an den Ball und zog ab.

Mit einer großartigen Parade bewahrte TSV-Schlussmann Ewan Le Gallo die Essinger vor dem Rückstand (46.). In der Folge bekamen die Gastgeber die Partie immer besser in den Griff.

Dann aber wieder der TSV. Nach Vorlage von Weiß zog Tamas Herbaly ab, der Rutesheimer Schlussmann konnte nur nach vorne abklatschen lassen, doch der Nachschuss von Weiß ging über das Tor (63.). Kurz vor dem Ende der Partie geriet noch einmal Le Gallo in den Mittelpunkt: Nach einer Flanke köpfte Tobias Gebbert aus knapp zwei Metern aufs Tor, doch wieder parierte Essingens Schlussmann spektakulär – und hielt damit das Remis fest.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen