Essingen: Spannung beim großen Preis

Lesedauer: 3 Min
 Hanna Marie Holz aus Essingen auf ihrem Pferd.
Hanna Marie Holz aus Essingen auf ihrem Pferd. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Alle Ergebnisse gibt es unter www.turnier-service-team.de/index.php?id=1664&no_cache=1

Am vergangenen Pfingstwochenende stand Essingen traditionell ganz im Zeichen des Pferdesports. Sportliche Höchstleistungen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgten für eine prickelnde Atmosphäre und für drei Tage guter Unterhaltung für Jung und Alt.

1982 fand das 1. Reitfest des Vereins statt. Am Pfingstsonntag dieses Jahres gab es auf einer Wiese in Essingen verschiedene Reitvorführungen, Stuten mit Fohlenpräsentation, einer Fahrvorführung, eine Dressurprüfung und eine Springprüfung. Nach und nach wurde das Programm erweitert und heute sind es drei Tage Reitsport auf einer eigenen Reitanlage mit Besuchern von Nah und Fern. 40 Jahre in denen es mit dem Reitverein stets voran ging. Diese tolle Entwicklung wurde am letzten Wochenende gebührend gefeiert.

Am Samstag wurde der Außenreitplatz im Rahmen eines Gottesdienstes von den beiden Essinger Pfarrern Krannich und Blum gesegnet. Der Essinger Posaunenchor sorgte für den musikalischen Rahmen des Gottesdienstes. Höhepunkt war am Pfingstmontag die offizielle Jubiläumsfeier.

Löbliche Worte

Es wurde den zahlreichen Helfern und Unterstützern gedankt, die dem Verein über viele Jahre die Treue gehalten haben. Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer sparte nicht mit Lob für den heimischen Verein. Auch Hans-Peter Ruberg, der Vorsitzende des Pfersportkreis Ostalb fand viele löbliche Worte und stellte besonders das Engagement und die erfolgreiche Jugendarbeit in den Vordergrund seiner Rede. Friedrich von Unger, der erste Vorsitzende des Reitvereins Essingen, nahm das Lob dankend entgegen. Er bedankte sich seinerseits bei allen Helfern und Gönnern des Vereins. Im Besonderen ehrte er Frau Elke Angerer für Ihren langjährigen Einsatz als Richterin beim traditionellen Pfingstreitturnier. Auch Jürgen Zappe mit seinem Turnier Service Team sprach er seinen Dank für die gute Zusammenarbeit seit sehr vielen Jahren aus. Pia Wilhem, vom heimischen Verein, wurde das goldene Reitabzeichen feierlich verliehen. Trotz des einsetzenden Regens präsentierte sie Ihr Erfolgspferd Meraldik bravourös und erhielt von den Zuschauern reichlich Beifall. Letzter Programmpunkt am Pfingstmontag war auch dieses Jahr wieder „Der große Preis von Essingen“, ein schweres Springen der Klasse M**. Hier gewann nach einem spannendem Stechen Klaus Krüp vom RFV St. Georg Nördlingen mit seinem Pferd Lollita.

Alle Ergebnisse gibt es unter www.turnier-service-team.de/index.php?id=1664&no_cache=1

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen