Essingen: Nierichlo verlängert, Weisheit kommt

Lesedauer: 2 Min
 Felix Nierichlo.
Felix Nierichlo. (Foto: Archiv: TSVE)
Aalener Nachrichten

Fußball-Verbandsligist TSV Essingen bastelt weiter eifrig an seinem Kader für die kommende Spielzeit. So kann Frank Sigle, Sportlicher Leiter des TSV, nun verkünden, dass Felix Nierichlo mindestens ein weiteres Jahr beim TSV bleibt. Des Weiteren hat der TSV die Positionen im Tor finalisiert. Neben Jonas Gebauer und Neuzugang Heiko Fuchs wird sich noch Jerome Weisheit vom SSV Ulm dem TSV anschließen.

„Wir sind natürlich sehr froh darüber, dass Felix bei uns im Schönbrunnenstadion bleiben wird. Er ist ein extrem guter Fußballer, wenngleich er seine Qualität in der abgelaufenen Saison nicht immer abrufen konnte“, sagt Sigle zur Vertragsverlängerung mit Nierichlo, auf die auch Trainer Beniamino Molinari gedrängt hatte.

Mit Jerome Weisheit schließt sich ein junger Torwart dem TSV an. Der 21-jährige Esslinger kommt vom SSV Ulm nach Essingen. Unter anderem Nierichlo, der ebenfalls für die Spatzen aktiv gewesen ist, hatte zu Weisheit geraten. „Er ist ein vom VfB Stuttgart sehr gut ausgebildeter Torwart, der bei uns nun eine neue Herausforderung gesucht hat“, sagt Sigle. Ein Kreuzbandriss hatte Weisheit in seiner steilen Entwicklung ausgebremst. Die Distanz von Esslingen sei dabei auch kein Problem, es bahnt sich nämlich eine Fahrgemeinschaft mit Tobias Feisthammel und Patrick Auracher an, die beide in Schorndorf wohnen. „Jetzt haben wir drei starke Torhüter in unseren Reihen, sind auf dieser Position nun exzellent aufgestellt“, freut sich Sigle.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade