Es wird weiter kräftig gebuddelt

Lesedauer: 2 Min
 In Aalen geht es auf den Baustellen weiter voran, weitere kommen hinzu. Auch im November ist deshalb mit Behinderungen im Straß
In Aalen geht es auf den Baustellen weiter voran, weitere kommen hinzu. Auch im November ist deshalb mit Behinderungen im Straßenverkehr zu rechnen. (Foto: Stadt Aalen)
Aalener Nachrichten

In Aalen geht es auf den Baustellen weiter voran, weitere kommen hinzu. Auch im November ist deshalb mit Behinderungen im Straßenverkehr zu rechnen.

In der Philipp-Funk-Straße in Wasseralfingen ist für Erneuerungen der Stromversorgung bis Mitte November mit Behinderungen zu rechnen.

In der Wilhelm-Merz-Straße gibt es aufgrund des Abbruchs der Gebäude auf dem Union-Areal zeitweilig Teilsperrungen bis Ende des Jahres.

Wegen eines privaten Bauvorhabens ist die Carl-Zeiss-Straße bis Ende November voll gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Bis Ende 2019 muss die Hirschbachunterführung aufgrund der Umgestaltung halbseitig gesperrt werden. Fußgänger und Radfahrer müssen mit Behinderungen rechnen. Die Unterführung kann während der gesamten Zeit durchquert werden.

An der Stuttgarter Straße erstellt die Wohnungsbau Aalen ein Wohn- und Geschäftshaus. Für die Baustelleneinrichtung ist bis Ende des Jahres eine Fahrspur Richtung stadtauswärts gesperrt.

Die Burgstallstraße ist wegen des Neubaus der Kocherbrücke bis Mai 2020 voll gesperrt. Umleitungen sind weiträumig ausgeschildert.

Im gesamten Aalener Stadtgebiet sowie in den Teilorten Fachsenfeld, Unterkochen und Wasseralfingen werden in diesem Jahr insgesamt 17 Bushaltestellen barrierefrei umgebaut. Nähere Informationen zu teilweisen Sperrungen werden die „Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung“ zeitnah veröffentlichen.

Die Stadt Aalen bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für mögliche Behinderungen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen