Es läuft beim VfB

Lesedauer: 2 Min
An der Torfrau von Albeck vorbei. Das war das 2:0 für den VfB beim jüngsten 4:2 gegen Albeck.
An der Torfrau von Albeck vorbei. Das war das 2:0 für den VfB beim jüngsten 4:2 gegen Albeck. (Foto: afi)
Sportredakteur/DigitAalen

Die nächste Frage in Ellenberg lautet: Was bringt der April? Nach dem erfolgreichen März bei den Frauenfußballerinnen des VfB Ellenberg in der Regionenliga denkt Trainer Angelo Gandolfo aber nicht zu weit, sondern klassisch von Spiel zu Spiel. Also an die SSG Ulm, bei der die Ellenbergerinnen am Sonntag um 11 Uhr antreten müssen.

Gandolfo und sein Trainerteam um Carmen Winkler und Dietmar Schmid sind in der guten Lage, eine motivierte Mannschaft vorzufinden. Der Tabellenzweite, derzeit Relegationsplatz, ist gut drauf nach drei Siegen in Serie. „Es läuft momentan. Die Mannschaft ist gewillt“, macht der Coach aus. Auf die leichte Schulter nimmt der VfB aber dennoch keinen Gegner, auch nicht den Abstiegskandidaten aus Ulm. „Das wird keine einfache Aufgabe“, so Gandolfo, der auf Torhüter Leonie Adrian (privat verhindert) verzichten muss. Für sie geht eine Feldspielerin in den Kasten. Der soll am besten auch gegen die SSG sauber bleiben. „Wir versuchen die drei Punkte zu holen“, erklärt der Trainer. Die Siegesserie soll schließlich auch im April weitergehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen