Erstes Personal für Kreisimpfzentrum geschult

Lesedauer: 2 Min
Helferinnen und Helfer im Kreisimpfzentrum Aalen erhielten eine Einführung in die Abläufe und wurden für die Öffnung des Zentrum
Helferinnen und Helfer im Kreisimpfzentrum Aalen erhielten eine Einführung in die Abläufe und wurden für die Öffnung des Zentrums am 22. Januar geschult. (Foto: Landratsamt Ostalbkreis)
Aalener Nachrichten

Die Öffnung des Kreisimpfzentrums in der Aalener Ulrich-Pfeifle-Halle rückt näher. Am 22. Januar sollen bekanntlich landesweit die Impfzentren der Landkreise in Betrieb gehen. Im Auftrag des Ostalbkreises organisieren der Malteser Hilfsdienst und die DRK-Kreisverbände Aalen und Schwäbisch Gmünd das Personal für den Betrieb des KIZ. Freiwillige Helferinnen und Helfer, die sich auf den Unterstützungsaufruf vom vergangenen Dezember bei der Landkreisverwaltung gemeldet hatten, wurden an die beiden Hilfsorganisationen vermittelt, erste Anstellungsverträge inzwischen durch die Malteser und das DRK geschlossen.

Eine Einführung in die Betriebsabläufe des KIZ erhielten 26 Beschäftigte des Malteser Hilfsdiensts am vergangenen Montag und 28 beim DRK unter Vertrag stehende Beschäftigte am Donnerstag in der Ulrich-Pfeifle-Halle. Peter Schmidt von den Kliniken Ostalb, der gemeinsam mit Hariolf Zawadil für die ärztliche Leitung des KIZ verantwortlich ist, informierte in einem Vortrag. Anschließend fand eine Einweisung an den einzelnen Stationen der Impfstraßen statt.

„Ich danke allen, die sich bereiterklärt haben, im Kreisimpfzentrum Dienst zu tun. Für die ersten Wochen stehen die Einsatzpläne und auch die Infrastruktur im KIZ ist fertiggestellt“, so Landrat Dr. Joachim Bläse. „Termine für das KIZ des Ostalbkreises in Aalen können voraussichtlich ab Mitte nächster Woche telefonisch oder per Internet vereinbart werden.“

Das Landratsamt wird dazu in Kürze ausführlich in der Presse und über die eigene Homepage sowie Social Media informieren.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr Inhalte zum Dossier
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen