Timo Zimmer (am Ball) will mit seinen Sportfreunden gegen Neckarrems zurück in die Erfolgsspur.
Timo Zimmer (am Ball) will mit seinen Sportfreunden gegen Neckarrems zurück in die Erfolgsspur. (Foto: Thomas Siedler)
Josef Schill

Neresheim-Dorfmerkingen (jsc) - An diesem Samstag (15.30 Uhr) müssen die Sportfreunde Dorfmerkingen zum VfB Neckarrems reisen. Dabei stellt sich rund um das Härtsfeld-Team die große Frage: Wie haben die Mannen von Trainer Helmut Dietterle die 0:1-Niederlage gegen den VfL Nagold verkraftet?

Nach der ersten Niederlage der Saison und die damit verbundene überschaubare Leistung der Sportfreunde ist die Favoritenrolle in Neckarrems offen. Dennoch wissen die Sportfreunde, dass sie nicht aus Zufall an der Verbandsliga-Tabellenspitze stehen, sondern sie dies hart erarbeitet haben. Deshalb fordert Trainer Helmut Dietterle eine deutliche Leistungssteigerung von seinen Schützlingen. Vor allem gilt es besser dagegenzuhalten, diszipliniert zu spielen und die Torchancen mit mehr Entschlossenheit zu verwerten.

Brisante Duelle

Spiele gegen Neckarrems waren immer von besonderer Brisanz und Spannung geprägt.

Beim 3:3-Unentschieden in der Vorrunde mussten die Sportfreunde einem zweimaligen Rückstand hinterherlaufen, ehe Michael Schiele in der Nachspielzeit der Ausgleichstreffer gelang. Die Gastgeber verfügen über eine erfahrene Mannschaft mit guten Fußballern. Deshalb ist es durchaus verwunderlich, dass sie sich noch voll im Abstiegskampf der Verbandsliga befinden und derzeit Relegationsplatz zwölf mit 29 Punkten belegen.

Mit Markus Koch steht in Neckarrems ein Übungsleiter an der Seitenlinie, der die Mannschaft seit über einem Jahrzehnt trainiert und mit Torhüter Rodrigues, Kapitän Läubin, Mamic, sowie Topstürmer Kennich (bereits 13 Saisontreffer) über überdurchschnittliche Akteure verfügt. Personell gibt es bis auf die Langzeitverletzten im Dorfmerkinger Lager keine Veränderungen. Die angeschlagenen Spieler haben wieder voll trainiert. Neu im Aufgebot bei den Sportfreunden ist Fabian Dolderer (bisher TSV Essingen), der sich den Sportfreunden angeschlossen hat und vor allem im Hinblick auf die neue Spielsaison den Dorfmerkinger Spielerkader ergänzen wird.

Ein weiteres spannendes Spiel erwartet die Fans beider Lager. Gelingt den Sportfreunden die Tabellenspitze zu festigen oder können sich die Gastgeber aus der Abstiegszone befreien?

Spannung vor der Partie an diesem Samstag ist genug vorhanden. Abfahrt des Mannschaftsbusses is um 12 Uhr am Sportheim Talblick.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen