Erste Glättemeldeanlage im Ostalbkreis steht bei Möhnhof

Lesedauer: 2 Min
  Die neue Glättemeldeanlage an der L1162 bei Bartholomä-Möhnhof
Die neue Glättemeldeanlage an der L1162 bei Bartholomä-Möhnhof (Foto: Verena Fuchs)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Der Ostalbkreis hat rechtzeitig vor Beginn des Winters die erste Glättemeldeanlage (GMA) im Landkreis in Betrieb genommen. Die Meldeanlage am Standort Möhnhof an der Landesstraße 1162 soll dabei helfen, auf sich anbahnende oder bereits eingetretene winterliche Straßenverhältnisse schneller reagieren zu können.

Die technische Ausrüstung der rund 30 000 Euro teuren Anlage beinhaltet unter anderem eine Sensorik für die Lufttemperatur, die Fahrbahntemperatur, Winddaten und das Restsalz auf der Fahrbahn von vorhergehenden Streuungen. Desweiteren ist die Anlage mit einer Kamera ausgerüstet, die einen detaillierten Blick auf die Wetter- und Verkehrssituation vor Ort erlaubt. Die Daten und Bilder werden an die Straßenmeisterei Schwäbisch Gmünd übertragen. Sie sollen hier dem Winterdiensteinsatzleiter eine bessere Einschätzung der Wettersituation vor Ort ermöglichen.

Der Ostalbkreis erwartet sich von der Glättemeldeanlage, mit deren Realisierung auch dem Wunsch der Gemeinde Bartholomä Rechnung getragen werden konnte, den Winterdienst zielgerichteter, das heißt frühzeitiger und wirtschaftlicher durchführen zu können, betont die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung.

Unabhängig von der neuen Glättemeldeanlage für einen zielgerichteteren Winterdienst mahnt das Landratsamt alle Autofahrer dringend an, ihre Fahrzeuge jetzt mit Winterreifen auszurüsten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen