Erschossen: Junges Wildschwein verirrt sich ins Ostalb-Klinikum

Lesedauer: 2 Min

Ein junges Wildschwein verirrte sich gestern in das Foyer des Aalener Ostalb-Klinikums (Symbolfoto).
Ein junges Wildschwein verirrte sich gestern in das Foyer des Aalener Ostalb-Klinikums (Symbolfoto). (Foto: Archiv: Lino Mirgeler)

Das Aalener Ostalb-Klinikum hat am späten Nachmittag Besuch von einem jungen Wildschwein erhalten. Das etwa ein Jahr alte Tier war kurz nach 17 Uhr aus dem nahen Wald durch den Haupteingang spaziert und hat sich dort ein wenig umgesehen.

Das Wildschwein zeigte keine Scheu vor den Menschen oder der Umgebung. Nur schwer ließ es sich wieder aus dem Gebäude vertreiben. Nachdem das Wildschwein überhaupt keine Anstalten machte, wieder in den Wald zurückzukehren und deshalb eine Gefahr für in Krankenhausnähe befindliche Personen und des Straßenverkehrs darstellte, wurde es im Einvernehmen des örtlichen Jagdpächters von der Polizei erlegt. (an)

Wildsau dreht im Foyer des Krankenhauses ihre Runden
Das Video von einer jungen Wildsau, die am Dienstagnachmittag im Foyer des Ostalb-Klinikums ihre Runde drehte, macht die Runde.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen