Erfolgreiches Jahr für TSG Tischtennis-Abteilung

Lesedauer: 3 Min

Die Pokalsieger der U 18.
Die Pokalsieger der U 18. (Foto: Maddin Reiner)

Eine erfolgreiche Saison für TSG Hofherrnweiler Abteilung Tischtennis geht zu Ende. Unter anderem durfte die Jungen U 18 die Meisterschaft der Landesklasse Ostalb/Ulm und den Bezirkspokal-Titel feiern.

Die erste Mannschaft der Jungen spielte eine starke Saison und wurde ungeschlagen mit 25:3-Punkten Meister der Landesklasse Ostalb/Ulm. Damit spielt die TSG Hofherrnweiler in der nächsten Saison in der Verbandsklasse, der höchsten Jugendklasse in Württemberg. Dieser Erfolg ist noch höher einzuordnen, da drei der vier Spieler noch bei der U 15 spielen könnten.

Zu dieser Leistung unter Trainer Daniel Wälder haben folgende Spieler beigetragen: Jonas Ehrmann (7:10), Koray Kocacimen (23:3-Siege), Leo Jägerhuber (16:3) und Christian Lange (10:8-Siege). Wichtig waren auch 21:7-Siege in den Doppeln; überzeugen konnten hier vor allem Koray Kocacimen/Christian Lange mit 13:0-Siegen. Im Bezirkspokalfinale der Jungen U 18 standen sich am vergangenen Wochenende in der Kochertal-Metropole in Abtsgmünd die TSG Hofherrnweiler und DJK Ellwangen gegenüber. Die in stärkster Aufstellung angetretene TSG ließ nichts anbrennen und gewann klar mit 4:1. Bezirkspokalsieger 2018 wurden Hannes Bäcker (derzeit mit 1828 TTR-Punkten stärkster Spieler aller Altersklassen im Bezirk Ostalb), Leo Jägerhuber, Koray Kocacimen und Christian Lange.

Die vierte Mannschaft der Herren erzielte ohne Verlustpunkt mit 32:0-Punkten die Meisterschaft in der Kreisliga B Gruppe II und schaffte damit den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga A. An diesem Erfolg beteiligt waren: Willi Rettenmeier (13:2-Siege), Vladimir Kamenov (13:5), Leon Ziora (14:2), Manuel Ziora (2:4), Tina Gramling (7:1), Detlef Schomburg (15:7), Reinhard Tomschi (16:4) und Wolfgang Theiner (15:3); Doppel 29:13.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen