Erfolg beim Artur-Fischer-Erfinderpreis

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Am Mittwoch ist in Stuttgart der Artur-Fischer-Erfinderpreis verliehen worden. Im Wettbewerb bis Klasse 7 erhielt den ersten Preis (2000 Euro) Alexander Resnik von der Karl-Kessler-Schule Wasseralfingen für seine Wärmedämmung mit Nussschalen. Ein dritter Preis ging in derselben Kategoerie an Noel Mang von der Karl-Kessler-Schule für ein 3D-Memory.

Der Artur-Fischer-Erfinderpreis, gestiftet von Artur Fischer und der Baden-Württemberg-Stiftung, wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen. Überreicht wurden die mit insgesamt 38 000 Euro dotierten Preise und Anerkennungen sowie der Sonderpreis im Rahmen des „Tags der gewerblichen Schutzrechte“ durch Cornelia Rudloff-Schäffer, Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamtes, München, Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg-Stiftung, sowie Jürgen Grün, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung der Fischer-Werke.

Die Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, Katrin Schütz, betonte, Kreativität, Wille und Mut zur Veränderung seien gerade in Zeiten der Digitalisierung wichtig für das Land.

Mit 78 Einzel-Erfindern und Teams und vielen hoch professionellen Einsendungen war die Resonanz auf den Schülerwettbewerb 2019 erneut sehr hoch. „So viele Bewerbungen wie nie im Schülerbereich zeigen, dass junge Menschen die Zukunft mitgestalten möchten und sie hervorragende Ideen dafür haben, wie sich auch große Herausforderungen bewältigen lassen“, erklärte Christoph Dahl.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen