Ellwanger U 17: Gute Leistung, kein Ertrag

Lesedauer: 3 Min
Ellwangen (weißes Trikot) zeigte eine ansprechende Leistung. Die Punkte aber musste der Oberligist allerdings Hegau überlassen.
Ellwangen (weißes Trikot) zeigte eine ansprechende Leistung. Die Punkte aber musste der Oberligist allerdings Hegau überlassen. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

FC Ellwangen: Hanna Winter, Leonie Lechner, Carla Fürst, Annika Meßner, Elena Schlosser, Emilie Baier, Jana Köder, Felicia Memminger, Anna Carola, Bea Müller, Sarah Grimm, Loretta Werthner, Alina Buchstab, Anna Ebert und Lisa Rademacher.

Die U 17-Fußballerinnen des FC Ellwangen starteten nach drei Monaten Winterpause mit Vollgas in die Begegnung gegen den Hegauer FV. Dennoch mussten die Oberliga-Fußballerinnen von der Jagst am Ende eine 1:2-Niederlage hinnehmen.

Vom Anspiel weg spielten sich die Ellwangerinnen mit gekonnten Kombinationen vor das Gehäuse der Gäste vom Bodensee. Hegau hatte keinen Zugriff auf das Spiel. Daher ging Ellwangen in der fünften Minute folgerichtig in Führung. Leonie Lechner versenkte einen direkten Freistoß. Danach drängten die Jagsttälerinnen auf den zweiten Treffer. In dieser Drangphase kam der FV Hegau zu seiner ersten Chance. Durch einen langen Pass durch die Schnittstelle in der Innenverteidigung tauchte eine Spielerin vor unserer Torfrau Hanna Winter auf und vollendete zum 1:1.

Ellwangen versuchte wieder das Spiel an sich zu reißen und erspielte sich bis zur Halbzeit noch zwei Chancen durch Leonie Lechner und Emilie Baier. Im zweiten Durchgang war es dasselbe Spiel. Ellwangen rannte an und versuchte den Führungstreffer zu erzielen, Hegau stand aber sehr sicher in der Abwehr und es gab kein Durchkommen. In der 58. Minute schlug eine Spielerin aus Hegau einen Befreiungsschlag diagonal über das Spielfeld. Der Ball ging durch bis auf eine abseitsverdächtige Angreiferin. Diese tauchte wieder alleine vor Hanna Winter auf und schob zum 1:2 ein.

Ellwangen schaltet Gang hoch

Jetzt spielte nur noch Ellwangen und wollte den Ausgleich. Es ergaben sich auch noch Chancen, aber immer wieder war ein Fuß oder die Torhüterin im Weg. Somit verloren die Mädels trotz guter Leistung das Spiel. Beim nächsten Auswärtsspiel beim Bundesliga-Nachwuchs des SC Sand, wollen die Ellwangerinnen an ihre gute Leistung anknüpfen und was Zählbares aus der Fremde mitnehmen.

FC Ellwangen: Hanna Winter, Leonie Lechner, Carla Fürst, Annika Meßner, Elena Schlosser, Emilie Baier, Jana Köder, Felicia Memminger, Anna Carola, Bea Müller, Sarah Grimm, Loretta Werthner, Alina Buchstab, Anna Ebert und Lisa Rademacher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen