Einkaufen steht im Mittelpunkt – Als Zugabe gibt es Saxofonklänge und Burger

Lesedauer: 3 Min
 Der verkaufsoffene Sonntag lockt am 11. November in die Aalener Innenstadt. Auf dem Gmünder Torplatz laden Food-Trucks zum Schl
Der verkaufsoffene Sonntag lockt am 11. November in die Aalener Innenstadt. Auf dem Gmünder Torplatz laden Food-Trucks zum Schlemmen ein. (Foto: Thomas Siedler)
Redakteurin/DigitAalen

„Sax in the City.“ Mit diesem Titel ist der verkaufsoffene Sonntag am 11. November in Anlehnung an das Aalener Jazzfest überschrieben, das nach dem Auftritt der Künstler am Sonntagabend zu Ende geht. Von 13 bis 18 Uhr soll das Einkaufen im Mittelpunkt stehen, sagt der Citymanager Reinhard Skusa. Angesichts der immer mehr zunehmenden Konkurrenz des Onlinehandels habe der Innenstadtverein Aalen City aktiv (ACA) bewusst darauf verzichtet, mit allzu vielen Programmpunkten ein Volksfest zu organisieren. Statt im Freien sollen sich die Besucher vor allem in den Geschäften aufhalten.

Aalen lohnt sich für einen Besuch

Runter vom Sofa, rein in die Innenstadt. Der verkaufsoffene Sonntag ist für Reinhard Skusa nach wie vor ein starkes Instrument, um Menschen aus der Region nach Aalen zu locken und ihnen das große Angebot an Einzelhandelsgeschäften und die vielfältige Gastronomie zu präsentieren. Und der Citymanager hofft, dass die Besucher am Sonntag kräftig einkaufen und so gut wie keiner die Innenstadt ohne Tüten verlässt. Um ihnen den Aufenthalt zu versüßen, habe sich der ACA wieder ein Rahmenprogramm ausgedacht, das dieses Mal allerdings etwas abgespeckter ausfallen wird als bei der Veranstaltung am 6. Mai. Hier seien die Besucher mit viel zu vielen Aktionen überfrachtet worden, die sie von einem Besuch der Geschäfte eher abgehalten hätten.

Saftige Burritos und Glühwein

In den kommenden verkaufsoffenen Sonntag wieder integriert ist das Streetfood-Festival auf dem Gmünder Torplatz. Bereits ab 11 Uhr gibt es an 15 Ständen deftige Burger, saftige Burritos und exotische Gerichte. Auf dem Spritzenhausplatz wird indes ein Vorgeschmack auf das Aalener Weihnachtsland geboten, das am 26. November seine Pforten öffnet. Hier kann bei Glühwein, Würstchen und Christstollen vorgeglüht werden, sagt Skusa. Ebenfalls auf dem Spitzenhausplatz verkauft der Lions-Club Kocher-Jagst Getränke für einen guten Zweck.

In Anlehnung an das Aalener Jazzfest und unter dem Motto „Sax in the City“ werden am Sonntag auch Saxofonensembles und einzelne Saxofonisten der Musikschule Aalen unter der Regie von Daniela Müller am oberen und unteren Marktplatz, auf dem Spritzenhausplatz und im Mercatura auftreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen