Einen Aperol mit Zwiebel, bitte

 Einen Aperol mit Zwiebel, bitte. Klingt Banane? Warum die Gemüseknolle nicht in den Schreibtischstuhl passt. Jetzt wird’s klare
Einen Aperol mit Zwiebel, bitte. Klingt Banane? Warum die Gemüseknolle nicht in den Schreibtischstuhl passt. Jetzt wird’s klarer. (Foto: Pixabay)
Redakteur / Regio-Onliner Ostalb

Wo im vergangenen Jahr um diese Zeit das Erdoffice erst so richtig angefangen hat, zu arbeiten (das Homeoffice hingegen natürlich immer durchgehend, versteht sich von selbst) muss diesen September bereits mit Frostschäden gerechnet werden.

Sogar drin. Wer ist nicht schon vor lauter Eifer an seinem Arbeitsplatz festgefroren. Straßen- oder Bauarbeiter lachen sich gerade kaputt. Vermutlich zu Recht. Doch hätte sich 2022 nach diesem völlig irren Hitzesommer nicht noch eine langsame Abschiedstournee gönnen können?

23 Grad bis November ist doch an sich nicht zu viel verlangt. Vor allem nicht, wenn sich keiner mehr traut, die Heizung anzuschmeißen. Und ganz ehrlich: Die bleibt auch aus! Bis der erste Eiszapfen von der Decke bis zum Boden gewachsen ist!1

Der Kopf der Köpfe. (Foto: Timo Lämmerhirt / Grafik: David Weinert)

Und nu‘?! Frieren. Und dann? Nase läuft. Na, wunderbar. Also? Zwiebel. Suppe? Nein. Was bei einem schneereichen Winterspaziergang im Dezember hilft (gibt’s das überhaupt noch?), kann im September – man kann es nicht oft genug erwähnen - im Homeoffice auch nicht verkehrt sein. Drauf losgezwiebelt ist im Schreibtischstuhl allerdings beinahe kein Platz mehr.

Gut für den Arbeitgeber: Ein Verlassen der Stätte des Aufopferns ist kaum noch möglich. Höchstens rollend. Ob mit den dafür vorgesehenen Vorrichtungen am Stuhl oder mit eingezogenen Armen und Beinen. In diesem Sinne: They see me Aperollin‘. (Mit Tee. Leider.)

+++ Hier geht der Irrsinn weiter +++

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Mehr Inhalte zum Dossier

Persönliche Vorschläge für Sie