Stadtoval-Gegner geben nicht auf - Rehms unwürdiges Spiel

Ein unwürdiges Spiel
Ein unwürdiges Spiel (Foto: Thomas;Siedler)
Redakteur Aalen

Seit Monaten, ja Jahren lassen die Gegner des Stadtoval-Stegs keine Gelegenheit aus, das ungeliebte Bauwerk doch noch zu Fall zu bringen. Jeweils mit Mehrheit gefasste Beschlüsse pro Steg hin oder her. Die explodierten Baupreise waren jetzt nicht nur Wasser, sondern ganze Fluten auf die Mühlen der fast schon verbissenen Steg-Bekämpfer.

Woher wollen sie allerdings wissen, dass den großen Rest des Gemeinderats die Zahlen nicht interessierten? Diese Aussage des Grünen-Fraktionschefs darf man ebenso als fast schon unverfroren einstufen wie seine Behauptung, die ganz große Mehrheit der Aalener Bevölkerung lehne den Steg ab. Haben die Grünen dazu repräsentative demoskopische Erhebungen gemacht?

Mehrheit im Rat hat keine Lust mehr

Noch schwerwiegender allerdings sind Norbert Rehms Rundumschläge, gipfelnd im Vorwurf einer „rechtswidrigen Veranstaltung“. Zum Glück haben sich im Rat jetzt erste deutliche Ansätze bemerkbar gemacht, dass die große Mehrheit – allesamt gestandene Frauen und Männer – einfach keine Lust mehr hat, sich von Rehm in die Nähe von unfähigen kommunalpolitischen Verbrechern rücken zu lassen.

Hoffentlich tragen künftig noch mehr Ratsmitglieder dazu bei, dieses unwürdige Spiel zu beenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen