Ein Spiel zum Abhaken

Lesedauer: 4 Min

SF Dorfmerkingen: Zech, Scherer (70. B. Schiele), Brenner (62. J. Janik), F. Janik (83. Sauer), Weißenberger, Weiß, Nietzer, Gruber, Schiele M., Murphy, Haller.

Tore: 1:0 Steffen Hertenstein (77.), 2:0 Axel Weeber (90.+2). Bes. Vork.: Rote Karte Murphy (Dorfmerkingen) wegen Unsportlichkeit.

Mit großen Erwartungen, begleitet von zahlreichen Fans, reisten die Sportfreunde Dorfmerkingen zum SKV Rutesheim. Bei naßkalten Bedingungen auf dem großen Kunstrasenplatz wollte man unbedingt etwas Zählbares mit auf dem Heimweg nehmen. Doch um es vorweg zu nehmen: Die Schützlinge von Trainer Helmut Dietterle kamen überhaupt nicht mit dem rutschigen Kunstrasen zurecht. Ungewohnte Ballverluste und immer wieder Stockfehler prägten das Dorfmerkinger Spiel. „Wir waren heute schlecht, unkonzentriert, haben den Kampf nicht angenommen. Wir müssen die Partie schnellstens abhaken und uns auf den kommenden Gegner, FSV Hollenbach, vorbereiten“, erklärte Dietterle nach acht Spielen ohne Niederlage.

Anders dagegen der Gastgeber. Mit langen Bällen bedienten sie die pfeilschnellen Stürmer und brachten die Dorfmerkinger Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit. Es dauerte gut 20 Minuten bis sich die Sportfreunde an den schnellen Untergrund gewöhnten. Die große Chance zur Dorfmerkinger Führung dann nach 27 Minuten. Niklas Weissenberger bediente Fabian Weiß und dessen Kopfball meisterte Keeper Julian Bär mit Bravour.

Unverändertes Bild nach der Pause

Nach der Pause dann ein unverändertes Bild. Während es die Sportfreunde mit spielerischen Mitteln versuchten, agierten die Gastgeber nur mit langen Bällen. So folgte nach 51 Minuten eine Chance der Heimmannschaft als ein Dorfmerkinger Abwehrspieler ausrutschte und Christian Zech den Schuss des Rutesheimer Vaihinger parierte.

Eine spielentscheinde Situation in der 57. Minute. Über drei Spielstationen kam das Leder zu Weiß, dieser lief alleine auf Bär zu, umkurvte diesen und wurde durch eine Notbremse von den Beinen geholt. Jeder rechnete mit einem Platzverweis, doch die Unparteiische Karoline Wacker ließ Gnade walten und zeigte nur den gelben Karton. Der Freistoß strich knapp über das Rutesheimer Gehäuse. Als die Sportfreunde nun dem Führungstreffer nahe waren, nutzten die Gastgeber einen Dorfmerkinger Ballverlust eiskalt aus. Ein langer Ball in den Dorfmerkinger Strafraum und Steffen Hertenstein staubte zum Führungstreffer ab.

Dorfmerkingen versuchte es nun mit der Brechstange. Weissenberger scheiterte mit einem Kopfball nach Flanke Murphy am Rutesheimer Querbalken, doch das nun offensive Spiel der Sportfreunde nutzten die Gastgeber mit gefährlichem Konterspiel. So rückte Zech ein ums andere Mal in den Mittelpunkt. Ein unnötiger Ballverlust in der Nachspielzeit sorgte dann für die Entscheidung durch Axel Weeber (90.+2). Zur Niederlage folgte in der 86. Minute der Platzverweis von Carl Murphy nach Provokation seines Gegenspielers.

SF Dorfmerkingen: Zech, Scherer (70. B. Schiele), Brenner (62. J. Janik), F. Janik (83. Sauer), Weißenberger, Weiß, Nietzer, Gruber, Schiele M., Murphy, Haller.

Tore: 1:0 Steffen Hertenstein (77.), 2:0 Axel Weeber (90.+2). Bes. Vork.: Rote Karte Murphy (Dorfmerkingen) wegen Unsportlichkeit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen