D´Steirer Schwoba aus Lauchheim sorgten beim Dorffestin Rodamsdörfle für beste Stimmung.
D´Steirer Schwoba aus Lauchheim sorgten beim Dorffestin Rodamsdörfle für beste Stimmung. (Foto: Edwin Hügler)
Edwin Hügler

Ein beliebter Treffpunkt ist am Wochenende das Dorffest in Rodamsdörfle gewesen. Vor allem am Samstagabend herrschte auf dem Festgelände bei der Scheune von Kuno und Petra Hermann ein großer Besucherandrang, so dass die Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Vanessa Bihr, und die zahlreichen fleißigen Helferinnen und Helfer alle Hände voll zu tun hatten, um die Gäste mit Speis und Trank zu versorgen.

Bauchladenmann Wolfgang Bihr pries seine Chips und Salzletten zwar meistens vergeblich an, dafür erfreuten sich seine Schnäpschen einer großen Nachfrage. Für zünftige musikalische Unterhaltung sorgten D`Steirer Schwoba aus Laucheim. Die fünfköpfige Band brachte das Publikum mit aktuellen Schlagern, volkstümlicher Musik und mit Oldies in Stimmung. Nicht fehlen durften dabei der Evergreen „Marmorstein und Eisen bricht“ und „I sing a Lied für di“ von Andreas Gabalier. Zu vorgerückter Stunde erfreute sich die Almhüttenbar großer Beliebtheit. Für die kleinen Gäste gab es eine Hüpfburg und Fußballfans konnten sich beim Torwandschießen versuchen.

Festbetrieb am Sonntag

Auch am Sonntag herrschte ein reger Festbetrieb. Beim Sauschätzen galt es das Gewicht eines kleinen Schweines zu erraten. Wer mit seiner Schätzung dem tatsächlichen Gewicht am nächsten kam, konnte sich über das Schwein als Preis freuen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen