Unter Druck: Kapitän Niklas Weißenberger (Mitte) und der SFD.
Unter Druck: Kapitän Niklas Weißenberger (Mitte) und der SFD. (Foto: Peter Schlipf)

Noch vier Partien bis zum Saisonende bedeuten vier Endspiele für die Sportfreunde Dorfmerkingen um Trainer Helmut Dietterle, will man weiterhin im Kampf um die Meisterschaft mitmischen beziehungsweise den Relegationsplatz in der Fußball-Verbandsliga verteidigen. Ein enormer Druck lastet auf den Mannen um Kapitän Niklas Weißenberger in der Partie an diesem Samstag gegen den Tabellensechsten FC Wangen. Die Gäste aus Allgäu haben bisher eine gute Saison gespielt und mit 39 Punkten den Klassenerhalt unter Dach und Fach.

Ziel des FC Wangen ist zumindest Platz sechs zu verteidigen. Das Team des FC ist immer bereit, ans Limit zu gehen und durch ihre Lauf- und Kampfbereitschaft mit ihren schnellen Akteuren, Villa Boa, Maas und Huber zum Erfolg zu kommen. Auswärts agieren die Gäste oft mit einer sehr defensiven Grundeinstellung und wollen mit Konterfußball den Gegner in die Knie zwingen. Mehr denn je ist bei den Sportfreunden nun Geschlossenheit und und Einsatz gefragt. Die Verletztenliste bei den Sportfreunden lichtet sich nun wieder. Carl Murphy und Christian Scherer haben wieder mit dem Lauftraining begonnen.

Einsatz kommt zu früh

Ein Einsatz am Samstag dürfte jedoch noch zu früh kommen. Die angeschlagenen Tim Brenner und Fabian Janik konnten die Trainingseinheiten wieder voll durchziehen und stehen dem Team wieder zur Verfügung. Bei Simon Vesel wurde nochmals ein Narbengewebe entfernt, so dass für ihn die Spielsaison gelaufen sein dürfte. Jeder der Dorfmerkinger weiß, dass nur Siege zählen. Mit diesem Druck gilt es nun fertig zu werden. Mit einer stabilen Abwehrleistung und einem durchschlagkräftigen Sturm gilt es in der Partie, Spielbeginn 15.30 Uhr, zu Werke zu gehen. Nur so kann man Platz zwei verteidigen. Spannung ist bei den Sportfreunden angesagt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen